Biopolymere

Beschichtung auf Pflanzenbasis hält Lebensmittel länger frisch

Robert Klatt

Auf den Punkt gebracht
  • Eine neue Beschichtung kann Lebensmittel schützen und deren Haltbarkeit erhöhen
  • Das Gewebe aus Biopolymeren wird auf die Lebensmittel aufgesprüht und vor dem Essen mit Wasser abgespült
  • Die innovative Verpackungsalternative soll Plastikverpackung ersetzen und das Müllproblem reduzieren

Eine neue Beschichtung kann Plastikverpackungen ersetzen und Lebensmittel frisch halten. Die Beschichtung besteht aus Biopolymeren, die aus Nahrungsmittelresten stammen.

New Jersey (U.S.A.). Die Recyclingquote von Plastikmüll ist in den meisten Ländern gering. In den letzten Jahren konnte die Wissenschaft zwar innovative Lösungsansätze wie plastikfressende Bakterien vorstellen, diese können aber noch nicht im industriellen Maßstab verwendet werden. Zudem sollen neue Materialien in Zukunft Plastik ersetzen, damit kein weiterer Müll entsteht.

Forscher der Rutgers University haben nun eine Lebensmittelverpackung auf Pflanzenbasis vorgestellt. Laut ihrer Publikation im Fachmagazin Nature Food handelt es sich dabei um eine abbaubare Beschichtung auf Pflanzenbasis, die Lebensmittel vor Transportschäden und Keinem schützen kann. Dazu wird die pflanzliche Beschichtung direkt auf die Lebensmittel gesprüht.

Biopolymere aus Lebensmittelabfällen

„Wir wissen, dass wir von den erdölbasierenden Lebensmittelverpackungen loskommen und sie durch etwas Nachhaltigeres, biologisch Abbaubares und Ungiftiges ersetzen müssen. In den letzten 60 Jahren haben wir sechs Milliarden Tonnen Plastikmüll in unserer Umwelt verteilt. Winzige Fragmente davon gelangen in das Wasser, das wir trinken, in die Nahrung, die wir essen, und in die Luft, die wir atmen“, erklärt Philip Demokritou.

Die neue Beschichtung, die eine Alternative zu Kunststoffverpackungen und Folien ist, besteht aus Biopolymeren, die aus Lebensmittelabfällen stammen. Diese Polysaccharide (Kohlenhydrate) werden zu einem dichten Netz verbunden. Anschließend kann die Beschichtung mit einem kompakten Gerät, das einem Föhn ähnelt, auf sämtliche Nahrungsmittel aufgesprüht werden.

Innovative Beschichtung schützt Lebensmittel

Laut den Wissenschaftler ist die Hülle stabil genug, um auch empfindliche Lebensmittel wie Obst und Gemüse vor Stößen zu schützen. Zudem schützten die Biopolymere durch natürliche antimikrobielle Wirkstoffe wie Thymianöl, Zitronensäure und Nisin die Lebensmittel zusätzlich vor Bakterien und erhöhen dadurch die Haltbarkeit.

In Experimenten konnte die neue Beschichtung die Haltbarkeit von Avocados um 50 Prozent verlängern. Vor dem Essen kann das Biopolymergewebe mit Wasser abgewaschen werden. Es entsteht dabei eine Substanz, die im Boden innerhalb weniger Tage abgebaut wird.

Nature Food, doi: 10.1038/s43016-022-00523-w

Spannend & Interessant
VGWortpixel