Blutzellen

Alterungsprozess per Sauerstofftherapie umgekehrt

Robert Klatt

Die hyperbare Sauerstofftherapie in Druckkammern (HBO) kann den Alterungsprozess der Blutzellen bei gesunden Erwachsenen umkehren.

Tel Aviv (Israel). Wissenschaftlern der Universität Tel Aviv und des Shamir Medical Center in Israel ist es mithilfe der hyperbaren Sauerstofftherapie in Druckkammern (HBO) gelungen den Alterungsprozess von Blutzellen gesunder Erwachsener umzukehren. Das HBO Verfahren ist bereits seit den 1960er-Jahren bekannt und wird bei Krankheiten wie dem diabetischen Fußsyndrom und akuten Hörstörungen, die auf einen Sauerstoffmangel in den Zellen zurückzuführen sind, eingesetzt. Dabei atmet der Patient über ein Schlauchsystem medizinischen Sauerstoff und erhöht so den Sauerstoffanteil in den flüssigen Bestandteilen des Bluts.

Laut der im Fachmagazin Aging publizierten Studie haben Experimente nun belegt, dass die HBO den Altersprozess von Blutzellen nicht nur stoppen, sondern sogar umkehren kann. Während der 90 Tage dauernden Studie erhielten 35 gesunde Menschen über 64 Jahren 60 HBO Sitzungen. Dabei wurde Umgebungsdruck auf das 2,4 bis 3-Fache des Normaldrucks eingestellt.

Blutproben untersucht

Um die Auswirkungen der Behandlung zu untersuchen, wurden vor, während und umgehend nach der Behandlung und mit etwas Abstand zum Behandlungsende Blutproben genommen. Diese wurden von den Wissenschaftlern auf verschiedene Immunzellen untersucht. Dabei entdeckten die Forscher, dass die Hochdruck-Sauerstoff-Therapie bei den Probanden zwei Prozesse umkehrte, die die Wissenschaft mit Krankheiten und dem Alterungsprozess verbinden.

Längere Telomere und weniger seneszenten Zellen

Am Ende der Hochdruck-Sauerstoff-Therapie waren im Blut der Probanden bis zu 37 Prozent weniger seneszenten Zellen vorhanden. Seneszenten Zellen sind Zellen, die ihre Fähigkeit verloren haben, sich durch Zellteilung selbst zu erneuern.

Außerdem verlängerten sich die Telomere der Probanden um bis zu 38 Prozent. Telomere befinden sich an beiden Enden eines Chromosoms und schützen diese Region. Der natürliche Alterungsprozess sorgt eigentlich dafür, dass Telomere zunehmend kleiner werden, dies konnte durch die Hochdruck-Sauerstoff-Therapie aber umgekehrt werden.

Professor Efrati: „Seit vielen Jahren beschäftigt sich unser Team mit hyperbarer Forschung und Therapie-Behandlungen. Heute gilt die Telomerverkürzung als der 'Heilige Gral' der Biologie des Alterns. Forscher auf der ganzen Welt versuchen, pharmakologische und umweltbedingte Interventionen zu entwickeln, die eine Telomerverlängerung ermöglichen. Dies ist uns mit unserem HBOT-Protokoll gelungen, das beweist, dass der Alterungsprozess tatsächlich auf der zellulär-molekularen Ebene rückgängig gemacht werden kann.“

Grundlage für weitere Studien

Dr. Hadanny: „Bisher haben sich Interventionen wie Änderungen des Lebensstils und intensives Training als hemmend für die Telomerverkürzung erwiesen. Aber in unserer Studie waren nur drei Monate HBO in der Lage, Telomere mit Raten zu verlängern, die weit über alle derzeit verfügbaren Interventionen oder Lebensstilmodifikationen hinausgehen. Mit dieser bahnbrechenden Studie haben wir eine Tür für weitere Forschung über die zellulären Auswirkungen der HBO und ihr Potenzial zur Umkehrung des Alterungsprozesses geöffnet.“

Weitere Studien mit mehr Probanden sollen nun den Zusammenhang der hyperbaren Sauerstofftherapie in Druckkammern (HBO) und des Alterungsprozesses näher untersuchen, um das volle Potenzial der Behandlungsmethode in der Medizin nutzen zu können.

Aging, doi: 10.18632/aging.202188

Spannend & Interessant
VGWortpixel