Autos und Co.

71 Prozent der Deutschen wollen generelles Tempolimit

Robert Klatt

Die Mehrheit der Deutschen ist für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen. Unterschiede gibt es primär zwischen den Geschlechtern, den Altersgruppen und den gefahrenen Kilometern.

München (Deutschland). Eine Studie des Umweltbundesamts (UBA) kam bereits vor einigen Monaten zu dem Ergebnis, dass ein Großteil (64 %) der Deutschen für ein generelles Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen ist. Im Rahmen des Auto-Reports hat sich nun der Versicherungskonzern Allianz SE erneut mit dem kontroversen Thema beschäftigt.

Dazu wurden im Rahmen einer repräsentativen Umfrage 1.000 Autobesitzer und Nicht-Autobesitzer zwischen 18 und 45 Jahren in Deutschland befragt. Laut der Umfrage sind 91 Prozent der Autofahrer aus beruflichen Gründen oder im Alltag auf ihr Auto angewiesen. Aus Umweltschutzgründen wäre weniger als ein Drittel (31 %) weniger oft mit dem Auto fahren.

Tempolimit mit großer Mehrheit

Eine große Mehrheit (71 %) der Teilnehmer ist laut der Umfrage für die Einführung eines generellen Tempolimits auf Autobahnen. Wie hoch diese Geschwindigkeitsbegrenzung sein sollte, ist jedoch umstritten. Fast ein Drittel (29 %) ist für ein Limit von 130 km/h, zehn Prozent wollen ein noch geringeres Geschwindigkeitslimit. Für ein Limit von 140 bis 150 km/h stimmte mehr als ein Drittel (32 %). Unter ein Drittel (29 %) möchte hingegen kein allgemeines Tempolimit auf der Autobahn. Dabei zeigten sich deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Frauen (45 %) fordern häufiger als Männer (33 %) ein Limit von 130 km/h oder weniger.

Unterschiede bei den Altersgruppen

Außerdem gibt es deutliche Unterschiede bei den Altersgruppen. Befragte zwischen 18 und 24 Jahren sind nur zu weniger als einem Drittel (29 %) für ein Tempolimit von 130 km/h oder weniger. Bei den 25- bis 45-jährigen Teilnehmer ist der Anteil (45 %) deutlich größer. Stattdessen fordern viele 18- bis 24-jährige (39 %), dass ein Tempolimit auf Autobahnen nicht eingeführt werden sollte. Bei den älteren Befragten zwischen 25 und 34 Jahren (25 %) und 35 und 45 Jahren (23 %) sind dies deutlich weniger.

Vielfahrer sind gegen Tempolimit

Die Umfrage zeigt überdies, dass die zurückgelegte Strecke sich in vielen Fällen auch auf die Einstellung zu einem generellen Geschwindigkeitslimit auswirkt. Unter den Vielfahrern, die 50.000 km oder mehr pro Jahr mit dem Auto fahren, ist mehr als die Hälfte (56 %) gegen ein generelles Tempolimit. Bei Fahrern, die maximal 5.000 km pro Jahr mit dem Auto unterwegs sind, spricht sich hingegen eine deutliche Mehrheit (57 %) für ein Tempolimit von 130 km/h oder weniger aus.

Spannend & Interessant
VGWortpixel