Zur mobilen Website wechseln?

Warn-App

Mercedes warnt bald vor No-Parking-Areas mit hoher Kriminalität

Der Automobilhersteller Mercedes Benz hat angekündigt, seine Fahrer zukünftig mit einer App vor sogenannten No-Parking-Areas mit einer hohen Kriminalitätsrate zu waren.

Seattle (U.S.A.). Teure Autos sind beliebt – leider auch bei Kriminellen. Aus diesem Grund hat sich der Automobilhersteller Mercedes Benz dazu entschlossen, zukünftige Fahrzeugmodelle mit einer Warn-App für sogenannte No-Parking-Areas auszustatten.

Die App analysiert dazu aktuelle Kriminalitätsstatistiken, dessen Ergebnisse der Fahrer als Farbcode auf dem Fahrzeugdisplay sieht, erklärt Mercedes-Softwareentwickler Markus Ehmann.

Schutz vor Autodiebstahl und Vandalismus

Zeigt die App die Farbe Grün an, so kann der Fahrer sein Auto bedenkenlos parken. Bei gelb auch, aber nur zur Not. Das rote Licht warnt den Fahrer, dass er dieser Gegen besser fernbleiben sollte – und das nicht unbedingt nur mit seinem Auto. Hier schlägt das Mercedes-System Alarm, denn in rot markierten Regionen kommt es neben Autodiebstählen und Vandalismus auch zu Körperverletzungen, Raubüberfällen und anderen Verbrechen.

Zur Markteinführung soll die Fahrzeug-App vorerst nur örtlich begrenzt verfügbar sein. Die Erprobung des Systems findet in Seattle in den USA statt. Ebenso hat sich Mercedes Benz die USA als erstes Land ausgesucht, in dem die App verfügbar sein soll.

Wie ein Sprecher von Mercedes Benz mitteilte, stehe und falle die Funktionalität mit der Verfügbarkeit aktuellster Kriminalitätsstatistiken, welche die örtliche Polizei liefern soll. Jährliche oder monatliche Statistiken würden die App unbrauchbar machen.

1 Kommentar

Klaus
Typische Innovation Made in Germany. Sofort auf einen Trend reagiert. Dumm wenn man ausgerechnet in einer No-Parking-Area wohnt. ;-)
Schreib uns deine Meinung
Klicken Sie, um das Bild neu zu laden