Duale Verkehrsmittel

Flugauto AirCar besteht ersten Testflug von Stadt zu Stadt

Robert Klatt

Das AirCar lässt sich in wenigen Minuten von einem Auto in ein Flugzeug verwandeln. Nun hat die duale Fahr- bzw. Flugzeug erstmals einen Testflug von Stadt zu Stadt absolviert.

Bratislava (Slowakei). Das AirCar des slowakischen Start-ups Klein Vision ist eine Mischung aus Auto und Flugzeug. Werden die vorderen Tragflächen eingeklappt, verschwinden sie vollständig in der Karosserie. In diesem Zustand erinnert das AirCar optisch an einen Sportwagen und kann normal auf der Straße fahren. In wenigen Minuten lässt sich das AirCar jedoch in ein Leichtflugzeug verwandeln. Dazu werden die vorderen Tragflächen ausgeklappt und die Heckpartie fährt nach hinten, um das Flugzeug zu verlängern.

Bisher hat das AirCar des Konstrukteur Stefan Klein 141 Testflüge erfolgreich absolviert. Kürzlich folgte mit dem 142 Testflug der erste Flug, bei dem das AirCar von Stadt zu Stadt geflogen ist. Gestartet wurde vom internationalen Flughafen in Nitra, das Ziel in der Hauptstadt Bratislava in etwa 90 Kilometer Entfernung erreicht das AirCar nach etwa 35 Minuten Flugzeug.

Zweisitzer mit Technik von BMW

Das AirCar bietet Platz für zwei Personen. Ohne Passagiere wiegt es 1.100 Kilogramm, die Zuladung liegt bei maximal 200 Kilogramm. Als Antrieb kommt ein 1,6-Liter-Motor von BMW mit 160 PS zum Einsatz. Der Propeller am Heck beschleunigt das AirCar im Flugbetrieb auf 190 km/h. Pro Stunde werden dafür 18 Liter Benzin gebraucht. Die Reichweite liegt bei 1.000 Kilometern. Zum Abheben braucht das AirCar lediglich eine kurze Startbahn von 300 Metern Länge.

„Das Aircar ist nicht mehr nur eine Machbarkeitsstudie. Es fliegt in einer Höhe von 8.200 Fuß (2,5 km) mit einer Geschwindigkeit von 100 Knoten und hat damit Science Fiction zur Realität gemacht“, kommentiert Anton Zajac, einer der beiden Gründer von Klein Vision den Testflug. Laut Klein wird das AirCar die Ära von dualen Verkehrsmitteln einläuten.

In Zukunft will das Unternehmen eine weitere Version des AirCar mit einem 300 PS Motor vorstellen, dass ebenfalls eine Reichweite haben 1.000 Kilometer haben soll, dabei aber 300 km/h schnell fliegen soll.

Spannend & Interessant
VGWortpixel