Hoher Personalbedarf

Offene Arbeitsstellen in Deutschland auf Höchstwert

Robert Klatt

Handwerker )moc.hsalpsnuvonusruT morhkaBrekrewdnaH(Foto: © 
Auf den Punkt gebracht
  • In Deutschland nimmt der Fach- und Arbeitskräfteengpässe weiter zu
  • Laut Daten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) waren im zweiten Quartal 2022 1,92 Millionen Arbeitsplätze unbesetzt
  • Dies ist ein neuer Höchstwert und eine Zunahme von 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal

Der Fach- und Arbeitskräfteengpässe in Deutschland nimmt weiter zu. Ende des zweiten Quartals 2022 waren 1,92 Millionen Arbeitsplätze unbesetzt.

Nürnberg (Deutschland). In Deutschland ist die Zahl der offenen Arbeitsstellen laut Daten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) weiter gestiegen. Im zweiten Quartal 2022 waren demnach 1,92 Millionen Arbeitsplätze unbesetzt. 1,47 Millionen dieser Stellen sollten „sofort oder zum nächstmöglichen Termin“ besetzt werden, die übrigen 458.000 Arbeitsplätze zu einem späteren Zeitpunkt. In Westdeutschland waren 1,18 Millionen und in Ostdeutschland 292.000 Stellen sofort zu besetzen.

Im ersten Quartal 2021 lag die Anzahl der unbesetzten Arbeitsplätze auf dem damaligen Höchstwert von 1,74 Millionen. Der neue Höchstwert aus dem zweiten Quartal 2022 liegt damit um 189.500 Arbeitsplätze (11 %) höher. Im Vergleich zum zweite Quartal 2021 ist die Anzahl der Vakanzen sogar um 764.400 (66 %) höher.

Höherer Personalbedarf in vielen Branchen

„Die Fach- und Arbeitskräfteengpässe äußern sich deutlich in den Angaben der Betriebe und führten im ersten Halbjahr zu einem steigenden Personalbedarf in fast allen Branchen. Der Arbeitsmarkt signalisiert eine hohe Arbeitsnachfrage, dennoch bestehen für die nahe Zukunft gravierende Risiken, zum Beispiel im Hinblick auf einen möglichen Stopp der Gaslieferungen aus Russland“, erklärt IAB-Forscher Alexander Kubis.

Die Daten für die Stellenerhebung werden durch regelmäßige Betriebsbefragungen des IAB erhoben. Neben Stellen, die die Arbeitsagenturen erfassen, können so auch nicht gemeldete Stellen erfasst werden. An der aktuellen Umfrage nahmen laut IAB-Angaben etwa 7.500 Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen teil.

Spannend & Interessant
VGWortpixel