Zur mobilen Website wechseln?

Haarfarben im Intelligenztest

Blondinen sind nicht dümmer - im Gegenteil

US-Forscher haben das Vorurteil, Blondinen seien häufig dumm, genauer überprüft. Das Ergebnis ihrer Studie belegt aber das genaue Gegenteil.

Ohio (U.S.A.). Eine neue US Studie liefert jetzt neue Belege dafür, dass das Vorurteil über die Intelligenz von blonden Frauen keinen wissenschaftlichen Ursprung hat. Bei einem IQ Test, bei dem mehr als 10.000 Männer und Frauen teilgenommen haben, schnitten blonde Frauen nicht schlechter ab, wie Teilnehmer der anderen Haarfarben. Ganz im Gegenteil: Im Durchschnitt erzielten Blondinen sogar einige Punkte mehr, wie braunhaarige Frauen.

Blondinen haben schon lange mit dem Vorurteil zu kämpfen, geringere Fähigkeiten in Mathematik oder schlechtere Führungsqualitäten zu haben. Dazu kommt noch, dass man ihnen als Frau sowieso nichts zutraut.

Jay Zagorsky von der Ohio State University in Columbus hat dieses Vorurteil näher überprüft. Hierfür wertete er die Daten von 10.878 Frauen und Männer aus, die den Armed Forces Qualification Test absolviert haben. Der vom Pentagon entwickelte Test beinhaltete mathematische und verbale Teile, um geistige Fähigkeiten und die Intelligenz zu testen.

Blondinen sind nicht dumm

Das Ergebnis zeigte, dass weder bei den Frauen noch bei den Männern die blonden Testpersonen hinten lagen. Im Test erreichten die Blondinen durchschnittlich 103,3 Punkte. Sie lagen damit vor den Brünetten (102,7 Punkte), den Rothaarigen (101,2 Punkte) und den Schwarzhaarigen (100,5 Punkte).

Ein ähnliches Ergebnis zeigte das Ergebnis der männlichen Teilnehmer. Im Durchschnitt erreichten sie die gleiche Punktzahl wie Geschlechtsgenossen mit anderen Haarfarben. Damit wurde der überzeugende Beweis geliefert, dass es für die Diskriminierung der Blonden keine Basis gibt.

Von wegen dumm

Blondinen gehören häufiger zu der höchsten IQ-Kategorie als andere Frauen. Ihr Anteil war in Gruppen mit niedrigen Werten eher geringer. Damit kann zwar nicht mit Sicherheit gesagt werden, dass Blondinen schlauer sind als andere, da die Unterschiede nicht signifikant sind, aber man kann eindeutig sagen, dass blonde Frauen nicht dümmer sind.

Es ist fraglich, ob der Grund hierfür biologischer Natur ist. Zumindest hat der Wissenschaftler einen Einflussfaktor gefunden: Die blonden Teilnehmer der Studie stammen aus belesenen Familien. Sollten Blonde einen kleinen Vorteil haben, dann vielleicht dadurch, dass sie Zuhause intellektuell stimuliert wurden.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Diese Seite ist geschützt durch reCAPTCHA und es gelten folgende Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.