Zur mobilen Website wechseln?

Rechnen, Wörter lernen & Co.

Hunde besitzen die Intelligenz kleiner Kinder

Hunde sind dem Menschen in seiner geistigen Leistungsfähigkeit ähnlicher als bisher angenommen. Neuste Forschungsergebnisse aus Kanada zeigen, dass Hunde die Intelligenz von kleinen Kindern besitzen.

Toronto (Kanada). Der Psychologe Stanley Coren von der University of British Columbia in Vancouver auf der Jahrestagung der American Psychological Association in Toronto neue Ergebnisse zu der Intelligenz von Hunden vorgetragen. Demnach hat man die Vierbeiner bisher unterschätzt, denn laut Coren besitzen sie die Intelligenz von etwa zweieinhalbjährigen Kindern. Zu diesem Ergebnis ist Coren gekommen, nachdem er zahlreiche Studien zu diesem Thema ausgewertet hatte.

„Das Denkvermögen der Hunde übertrifft bei Weitem das, was diesen Tieren bisher zugetraut wurde“, erklärt Coren, der auch bereits mehrere Bücher zu der Intelligenz von Hunden veröffentlicht hat.

Hunde beherrschen Mathematik, Sprache und Betrug

Hunde sind in der Lage bis vier oder sogar bis fünf zu zählen. Zudem besitzen sie ein grundlegendes Verständnis von Arithmetik: Fehler in einfachen Rechnungen, wie 1 + 1 = 1 oder 1 + 1 = 3, bemerken Hunde sehr schnell.

Wie Jumbolotto im eigenen Magazin berichtet, erklärt der Mathematiker Dr. Dr. h.c. Norbert Herrmann das mathematisches Verständnis der Hunde an einem anschaulichem Beispiel: „Hunde wissen genau, wann sie an einem See ins Wasser springen müssen, um ein Stöcken schnellstmöglich zu ihrem Herrchen oder Frauchen zurückzubringen. Die Hunde laufen zunächst am Ufer entlang und erst an einer bestimmten Stelle springen sie ins Wasser. Es gibt einen optimalen Punkt dafür und den kann ich ausrechnen.“

Auch beim Thema Sprache sind intelligenter als bisher angenommen. Der durchschnittliche Hund kann in etwa 150 Wörter unterscheiden. Schlaue Hunde – immerhin rund 20 Prozent – sind sogar in der Lage 250 Wörter zu verstehen. Unter den schlausten Hunden finden sich häufig die Rassen Border Collie, Pudel, Deutscher Schäferhund und Golden Retriever, mit etwas Abstand folgen Dobermann und Labrador Retriever.

Was Hundehalter wenig überrascht, nimmt die Fachwelt allmählich zur Kenntnis: Hunde scheinen über eine einfache Art Ich-Bewusstsein zu verfügen. Sie können andere Individuen täuschen, was voraussetze, dass sie den Unterschied zwischen sich und der Umwelt wahrnehmen. Diese Fähigkeit wurde bisher nur bei Menschen und Menschenaffen beobachtet.

Hunde besitzen das geistige Niveau zweieinhalbjähriger Kinder

Die Auswertung aller wissenschaftlicher Studien zu diesem Thema brachte Coren zu dem Schluss, dass kleine Kinder mit einem Alter von etwa zweieinhalb Jahren und schlaue Hunde in etwa die gleiche Intelligenz besitzen.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Diese Seite ist geschützt durch reCAPTCHA und es gelten folgende Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.