Zur mobilen Website wechseln?

Elektrochemische Reaktion

Wie organisches Material auf dem Mars entsteht

In drei Meteoriten vom Mars wurde organischer Kohlenstoff nachgewiesen. Forscher haben nun einen Mechanismus entdeckt, der die Entstehung des organischen Materials erklären kann.

Potsdam (Deutschland). Wie das Deutsche Geoforschungszentrum in Potsdam berichtet, könnten elektrochemische Reaktionen zwischen vulkanischen Mineralien und salzhaltigen Flüssigkeiten für den organischen Kohlenstoff in den Meteoriten vom Mars verantwortlich sein. Für die Astrobiologie ist die Entdeckung dieses Mechanismus von großer Wichtigkeit, denn es zeigt, dass die Natur ausreichend Energie für einen solchen Prozess liefert.

Die Marsmeteoriten, die von einem internationalen Team untersucht wurden und deren Ergebnisse im Fachmagazin Sciences Advances veröffentlicht wurden, untermauern die neue Hypothese der Wissenschaftler. Sie vermuten, dass beim Aufeinandertreffen von metallhaltigem mineralischem Vulkangestein mit einer salzhaltigen Flüssigkeit eine elektrische Spannung entstand – ganz ähnlich wie bei einer Batterie. Diese Energie habe demnach ausgereicht, um eine mehrstufige chemische Reaktion auszulösen bei der organische Kohlenstoffverbindungen entstanden sind.

Viele Fragen im Vorfeld

Im Jahr 2012 konnten die Forscher belegen, dass die organischen Kohlenstoffverbindungen in den Meteoriten tatsächlich vom Mars stammen und nicht durch Verunreinigungen auf der Erde zurückzuführen sind. Sie konnten zudem belegen, dass der Kohlenstoff nicht biologischen Ursprungs ist. Blieb die Frage, wie er stattdessen entstanden ist.

Organische Kohlenstoffverbindungen sind, bis auf wenige Ausnahmen, Verbindungen von Kohlenstoff mit sich selbst oder mit beispielsweise Wasserstoff. Diese Verbindungen gelten als die Grundbausteine des Lebens und können durch biologische Prozesse, aber auch durch unbelebte chemische Prozesse entstehen.

Der von den Forschern beschriebene Vorgang auf dem Mars kann aber theoretisch überall da passieren, wo vulkanisches Gestein mit salzhaltigen Flüssigkeiten aufeinandertrifft. So könnte sich diese elektrochemische Reaktion auch auf der Erde abspielen – aber auch auf vulkanisch aktiven Jupiter- und Saturnmonden.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Klicken Sie, um das Bild neu zu laden