Inspiration4

Milliardär verlost zwei Plätze in SpaceX Raumflug

Robert Klatt

Die SpaceX Inspiration4 Mission soll dieses Jahr als erster komplett privat finanzierter Raumflug mit vier Menschen in den Erdorbit fliegen. Zwei der vier Plätze werden verlost.

Lakeland (U.S.A.). Die SpaceX Mission Inspiration4 soll laut einer Ankündigung des Raumfahrtunternehmens von Elon Musk noch im laufenden in den Weltraum starten. Es würde sich dabei um die erste vollständig privat finanzierte Mission der Geschichte der bemannten Raumfahrt handeln. Geplant ist, dass an Bord der Dragon Resilience, die derzeit an der Internationalen Raumstation (ISS) angedockt ist, vier Personen in den Erdorbit fliegen.

Sie sollen dort zwischen zwei und vier Tage verbringen. Im Gegensatz zur Ax1-Mission, die die Raumfahrtunternehmen Axiom Space und SpaceX ebenfalls privat finanziert für Januar 2022 geplant haben, ist bei der Inspiration4 Mission ein Besuch der ISS nicht vorgesehen.

Finanzierung durch Milliardär und Spenden

Finanziert wird Inspiration4 durch den 37-jährigen US-Multimilliardär Jared Isaacman. Der ehemalige Kampfpilot hat sein Vermögen mit der Gründung des Unternehmens Shift 4 Payments aufgebaut. Inzwischen ist Isaacman aber hauptsächlich für sein Unternehmen Draken Aero tätig. Als größte private Luftwaffe der Welt besitzt dieses etwa 70 Kampfflugzeuge, die zur Ausbildung von Piloten der US-Luftwaffe eingesetzt werden.

Ein Teil der Mission soll außerdem über eine Spendenkampagne finanziert werden, zu der Isaacman mindestens 100 Millionen US-Dollar beitragen wird. Geplant ist, dass mindestens weitere 200 Millionen US-Dollar eingenommen werden können. Unter den Spendern wird ein Ticket für die Inspiration4 Mission verlost. Außerdem wird ein Ticket am Stichtag der Spendenkampagne unter allen Kunden von Shift 4 verlost.

Spenden an das St. Jude Children's Research Hospital

Das über die Spendenkampagne eingesammelte Geld soll an das St. Jude Children's Research Hospital gehen, dass an der Behandlung von Krebs bei Kindern forscht. Um mehr Aufmerksamkeit für das Krankenhaus zu erhalten, hat Isaacman außerdem das vierte Ticket der Mission an eine Mitarbeiterin des Krankenhauses vergeben. Geflogen wird das fast komplett automatisierte Raumschiff von Isaacman selbst.

Laut eines Berichts von CNBC hat die NASA bereits ihr Einverständnis zum geplanten Start gegeben.

Spannend & Interessant
VGWortpixel