Von: Dennis L.
Curiosity-Daten belegen

Der Mars war 700 Millionen Jahre lang lebensfreundlich

Die Auswertungen der Messdaten des Marsrovers Curiosity belegen, dass der Mars ganze 700 Millionen Jahre lang ein lebensfreundlicher Planet war.

Für rund 700 Millionen Jahre war der Mars lebensfreundlich.
© JPL-Caltech / nasa.gov

Washington (U.S.A.). Früher besaß der Mars für viele Millionen Jahre alle Voraussetzungen für eine lebensfreundliche Umwelt. Zu diesem Entschluss sind Wissenschaftler gekommen, nachdem sie die neusten Bodenproben des Marsrovers Curiosity der NASA auswerteten. Dieser fährt bereits seit dem Jahr 2012 auf dem Mars und hat schon zahlreiche neue Entdeckungen gemacht. Curiosity befindet sich in dem rund 150 Kilometer großen Gale-Krater und dort hat der Rover nun auch verschiedene Indizien gefunden, dass den Krater früher ein großer See füllte.

Joel Hurowitz und seine Kollegen von der Stony Brook University haben die von Curiosity gesammelten Daten über Schlammsteine aus verschiedenen Tiefen des Kraters analysiert. So zeigte sich, dass der See einst unterschiedliche chemische Verbindungen besaß. In der Nähe der Oberfläche konnten die Forscher einen hohen Anteil an oxidierender Verbindungen aus der Atmosphäre nachweisen. In den tieferen Regionen des Sees herrschten hingegen sauerstoffarme Bedingungen.

Wie die Forscher anschließend im Fachmagazin Science berichteten, deuten die Analysen darauf hin, dass es auf dem Mars für lange Zeit ein stabiles Klima gegeben haben muss. „Das Klima hat sich von kalten und trockenen Bedingungen zu wärmeren und feuchteren entwickelt, bis der See eines Tages austrocknete“, so die Forscher. Sie vermuten, dass Veränderungen in der Atmosphäre zu der Klimaveränderung auf dem Roten Planeten geführt haben könnten.

700 Millionen Jahre lebensfreundlich

Die Untersuchung der Daten und die Auswertung diverser anderer Funde legen nahe, dass der Mars vor etwa 3,8 bis 3,1 Milliarden Jahre alle chemischen, energetischen und physikalischen Voraussetzungen für eine lebensfreundliche Umwelt besaß.

Diese Zeitspanne von 700 Millionen Jahre könnte ausreicht haben um Leben zu entwickeln. Die Erde entstand, wie der Mars auch, vor rund 4,5 Milliarden Jahren und die ältesten bekannten Spuren von Leben sind 3,5 Milliarden Jahre alt. Forscher rätseln noch über nicht so eindeutige Spuren, die das Leben auf der Erde bereits vor 4,1 Milliarden Jahren ermöglichten. Sollten sich diese Funde noch bestätigen, so benötigte das Leben auf der Erde nur 400 Millionen Jahre um sich zu entwickeln. Diese Zeit hatte der Mars auch.

Mit der Atmosphäre ging auch alles andere verloren

Aber ganz gleich wie lebensfreundlich der Mars einst gewesen ist, als sich seine Atmosphäre veränderte und dünner wurde, verschwand auch das Wasser an der Oberfläche. Es deutet jedoch viel darauf hin, dass sich das Wasser unter die Marsoberfläche zurückgezogen hat. Dies belegen unter anderem verschiedene Ablagerungen aus Siliziummineralien.

Folgen Sie uns
Oft gelesen