4,6 Milliarden Jahren

Ältester Vulkan des Sonnensystems entdeckt

Robert Klatt

Auf den Punkt gebracht
  • In Algerien entdecktes Meteorit enthält das älteste bekannte Vulkangestein des Sonnensystems
  • Der Vulkan ist nur 700.000 Jahre jünger als unser Sonnensystem und 20 Millionen Jahre älter als die Erde
  • Die Wärmequelle des Vulkanismus war wahrscheinlich der Zerfall des radioaktiven Aluminium-Isotops 26 (Al-26), das sich in einer Supernova bildete

Der älteste bekannte Vulkan ist nur 700.000 Jahre jünger als unser Sonnensystem und entstand damit 20 Millionen Jahre vor der Erde.

Berlin (Deutschland). Ein vor zwei Jahren in Algerien entdeckter Meteorit enthält das älteste bekannte Vulkangestein des Sonnensystems. Laut einer im Fachmagazin PNAS publizierten Studie aus dem Jahr 2020 soll das Vulkangestein des Meteoriten Erg Chech 002 (EC 002) 4,5650 Milliarden Jahre alt sein. Nun haben Wissenschaftler der Freien Universität Berlin (FU Berlin) erneut das Alter des Vulkangesteins bestimmt.

Laut ihrer Veröffentlichung in den Monthly Notices of the Royal Astronomical Society Letters ist das Vulkangestein rund zwei Millionen Jahre älter, also 4,5666 Milliarden Jahre alt. Es ist also über 20 Millionen Jahre älter als die Erde und nur 700.000 Jahre jünger als das Sonnensystem. Die Studie zeigt somit, dass es bereits vor der Entstehung der Erde in deren Umgebung aktive Vulkane im Weltraum gab.

Meteorit von einem Asteroiden

Bestimmt wurde das Alter des Gesteins mit der sogenannten Mangan-Chrom-Methode. Laut Analysen von Chrom- und Sauerstoff-Isotopen ist der Meteorit Erg Chech 002 zudem mit sogenannten Brachiniten verwandt, also Meteoriten aus dem inneren Sonnensystem. Shi-Jie Li von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS) geht davon aus, dass der Meteorit von einem eher kleinen Körper wie einem Asteroiden und nicht von einem Planeten stammt. „Größere Gesteinsplaneten weisen in der Regel jüngere Alter auf“, erklärt die Wissenschaftlerin.

Mutterkörper des Meteoriten entstand schnell

Das Sonnensystem ist 4,5673 Milliarden Jahre alt. Der Mutterkörper des Meteoriten Erg Chech 002 muss somit für astronomische Maßstäbe sehr schnell entstanden und innerhalb weniger hunderttausend Jahre gewachsen sein. Demnach stieg das Magma aus dem Inneren des Mutterkörpers auf und bildete nahe der Oberfläche aus vulkanischen Gestein eine neue Kruste. Die Wärmequelle dieses frühen Vulkanismus war wahrscheinlich der Zerfall des radioaktiven Aluminium-Isotops 26 (Al-26).

Laut den Forscher entstand dieses Isotop durch eine Supernova. Al-26 war bereits vor der Entstehung unseres Sonnensystems vorhanden und zerfiel dann langsam. Die Halbwertzeit liegt bei 700.000 Jahren.

PNAS, doi: 10.1073/pnas.2026129118

Monthly Notices of the Royal Astronomical Society Letters, doi: 10.1093/mnrasl/slac061

Spannend & Interessant
VGWortpixel