Zur mobilen Website wechseln?

Nur 0,3 Millimeter

Kleinster Computer der Welt vorgestellt

Ingenieure der University of Michigan halten derzeit den Rekord für den Bau des kleinsten Computers der Welt. Mit nur 0,3 Millimeter Kantenlänge, sieht ein Reiskorn im Vergleich riesig aus.

St. Ann Arbor (U.S.A.). Es ist schon ein sehr nerdiges Kräftemessen, welches seit einigen Jahren zwischen den Ingenieuren der University of Mischigan und denen von IBM stattfindet. Immer wieder übertrumpfen sich die beiden Seiten mit dem Bau des kleinesten Computers der Welt. Diesmal liegt die University of Michigan wieder vorne. Die Ingenieure haben einen Computer mit einer Kantenlänge von nur 0,3 Millimeter gebaut.

Den Weltrekord für den kleinsten Computer hielt die University of Michigan seit dem Jahr 2014. Damals haben die Wissenschaftler einen Chip mit dem Namen Michigan Micro Mote gebaut, der nur 2x2x4 Millimeter klein war. Der Michigan Micro Mote (oder auch M3 genannt) ist voll funktionsfähig und behält seine Programmierung und Daten auch dann noch, wenn er keinen Strom mehr hat.

Gegenschlag von IBM

Im Februar 2018 präsentierte dann IBM seinen noch kleineren Computer mit einem Durchmesser von nur 1x1 Millimeter und mehreren Hunderttausend Transistoren. Um sich diese Größe besser vorstellen zu können, fotografierten die Ingenieure von IBM ihren Computer auf einen kleinen Haufen Meersalz (siehe Abbildung oben).

IBM wurde wieder geschlagen

Natürlich wollten die Experten der University of Michigan diesen Gegenschlag nicht auf sich sitzenlassen und konstruierten darauf einen noch kleineren Computer. Mit einer Kantenlänge von nur 0,3 Millimetern ist er so klein, dass ein Reiskorn im Verhältnis wie ein riesiges Zeppelin aussieht.

Nur ein Chip oder ein vollwertiger Computer?

Bei dem Wettrennen der beiden Parteien bleibt allerdings eine Frage auf der Strecke: Zählen die winzigen Chips tatsächlich als vollwertige Computer? Die Ingenieure beider Seiten sind sich selbst etwas uneinig, denn bei vielen der kleinen Computer gehen alle Daten verloren, sobald die Geräte ausgeschaltet werden oder ihre Energiequelle verlieren.

„Wir sind uns nicht sicher, ob man diese Chips wirklich als Computer bezeichnen sollte“, gesteht David Blaauw, Professor für Elektro- und Computertechnik von der University of Michigan. „Es ist eine Auslegungssache, ob die Geräte die Mindestanforderungen an die Funktionalität eines Computers erfüllen“, ergänzt er.

Das Duell bringt nützliche Techniken hervor

Aber ganz gleich ob man die kleinen Bauteile als Chip oder als Computer bezeichnen mag, die winzige Technik kann vor allem in der Medizin oder anderen wichtigen Lebensbereichen vielseitig eingesetzt werden.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Klicken Sie, um das Bild neu zu laden