Treibstoff

Fast jeder Dritte würde lieber ein Wasserstoff-Auto fahren

Dennis L.

Auf den Punkt gebracht
  • Kaum 15 Prozent glauben an die Zukunft von Elektro-Autos
  • Die große Mehrheit wünscht sich Wasserstoff als Treibstoff für Autos

Die Automobilindustrie war noch nie so spannend wie heute. Zwischen der Entwicklung alternativer Antriebssysteme, dem autonomen Fahren und immer moderneren Sicherheitssystemen konkurrieren Hersteller zunehmend untereinander und übertrumpfen sich regelmäßig mit neuen Technologien.

Berlin (Deutschland). Ein großes Portal für Gebrauchtwagen hat kürzlich eine Umfrage zum Thema „Auto der Zukunft“ durchgeführt. Insgesamt wurden dazu 2.064 Personen, von denen 1.755 einen Führerschein besaßen, in einer repräsentativen Studie befragt, was sie sich vom Auto der Zukunft wünschen und was ihnen besonders wichtig sei.

Vor allem die drei Themen liegen den Befragten am Herzen: 55,9 Prozent nannten weniger Abgase als "besonders wichtig", dicht gefolgt von 54,1 Prozent für weniger Verkehrsunfälle und 50,7 Prozent für eine umweltfreundlichere Produktion und Verwendung von Materialien.

32 Prozent wollen Wasserstoff als Treibstoff

Fast die Hälfte aller befragten Verbraucher wünscht sich emissionsfreie und umweltfreundliche Fahrzeuge. Diese Fahrzeuge sollen vorzugsweise mit Wasserstoff betrieben werden. Sp sprach sich fast ein Drittel für wasserstoffbetriebene Autos aus - die derzeit noch eine Nischentechnologie sind.

Weit hinter den Wasserstoff-Fahrzeugen folgen die Elektro-Autos mit 18,8 Prozent, gefolgt von Benziner (13,9 Prozent), Hybrid-Fahrzeugen (11,5 Prozent) und Diesel mit 5,8 Prozent. Das Schlusslicht bilden Gasantriebe (CNG und LPG) mit gerade einmal 1,8 Prozent.

Technische Spielereien sind im Auto der Zukunft unerwünscht

Bei den Gadgets im Auto der Zukunft waren die befragten Verbraucher skeptisch: Nur 18,9 Prozent können sich eine künstliche Intelligenz im Auto vorstellen und nur 17,2 Prozent wollen autonomes Fahren. Zudem lehnen 54,9 Prozent eine Schnittstelle für Spielkonsolen im Auto ab - Gamer sollen nicht im Auto zocken, sondern dies zu Hause tun.

Weitere Gadgets, wie sogenannte Soundblasen im Auto, also Sound-Bereiche, bei denen auf jedem Sitz andere Musik gehört werden kann, sehen nur 7,6 Prozent im Auto der Zukunft. Eine Karosserie, welche die Farbe wechseln kann, fänden 8,6 Prozent nett.

Fliegende Autos sind (noch) nicht gefragt

Für die Forscher überraschend, lediglich 18 Prozent wünschen sich kleinere Autos um damit besser Parken zu können bzw. einen Parkplatz zu finden. Signifikant größere Autos wünschen sich immerhin rund 15 Prozent.

Das Flugauto scheint noch nicht in den Köpfen als Fahrzeug der Zukunft angekommen zu sein. Lediglich sechs Prozent fänden ein fliegendes Auto ansprechend.

Ganz anders sieht es bei der Anschaffung aus: So wollen 38,4 Prozent auch in der Zukunft ein eigenen Auto besitzen. Überraschend, dass rund fünf Prozent der Befragten keine gängige Form der Autonutzung in der Zukunft sieht. Hier wünscht man sich völlig neue Ideen und Konzepte.

Spannend & Interessant
VGWortpixel