Zur mobilen Website wechseln?

Beziehungsgefahr

Viele Kollegen erhöhen das Risiko einer Scheidung

Forscher fanden heraus, dass Menschen, die mit vielen Kollegen des anderen Geschlechts zusammenarbeiten sich signifikant häufiger scheiden lassen.

Stockholm (Schweden). Schwedische Forscher der Universität Stockholm haben anhand von Daten der dänischen Bevölkerung herausgefunden, dass Menschen, die am Arbeitsplatz mit vielen Kollegen des anderen Geschlechts zusammenarbeiten, sie häufiger scheiden lassen.

Wie die Forscher im Fachmagazin Biology Letters berichten, gilt dies besonders für gut ausgebildete Männer. Die Forscher konnten auch darlegen, dass hoch qualifizierte Frauen hingegen weniger empfänglich für einen Partnerwechsel im Kollegenkreis sind.

Umfangreiche Daten ermöglichten die Studie

Caroline Uggla und Gunnar Andersson konnten für ihre Studie auf die umfangreichen statistischen Register-Daten der dänischen Bevölkerung zurückgreifen. So analysierten sie die Angaben von Frauen und Männer, die zwischen den Jahren 1981 und 2002 geheiratet haben.

Dank des umfangreichen Datensatzes konnten die Forscher viele Faktoren in ihre Studie mit einfließen lassen. Dazu zählte unter anderem, wann jemand heiratete, wann sich jemand scheiden lassen hat, welche berufliche Ausbildung und welchen Bildungsstand jemand hatte sowie Angaben zum Geschlechtsverhältnis in den verschiedenen Beschäftigungsbereichen.

Die Gastronomie hat die höchste Scheidungsrate

Die Studie der Forscher zeigte, dass das Risiko einer Scheidung in den Geschäftsbereichen besonders hoch ist, in denen vielen potenzielle Partner arbeiten. So war das Scheidungsrisiko bei Frauen und Männer in der Gastronomie am höchsten. Ganz anders hingegen sah es in der Landwirtschaft oder im Bibliothekswesen aus.

Die Forscher gehen davon aus, dass der Grund dafür einfach größer ist, im großen Kollegenkreis einen neuen Partner zu finden. Aber auch andere Faktoren sind denkbar: So könnten in einer Bibliothek beispielsweise ganz andere Persönlichkeitstypen als in der Gastronomie arbeiten.

Die Forscher konnten zudem belegen, dass Paare die sich im höheren Alter das Ja-Wort gaben ein deutlich geringeres Scheidungsrisiko besitzen als Menschen, die sich im Alter zwischen 18 und 22 Jahren das Eheversprechen gaben.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Diese Seite ist geschützt durch reCAPTCHA und es gelten folgende Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.