Universelle Wirkung

Lebenslange Grippeimpfung bald möglich?

Robert Klatt

Ein neuer Impfstoff könnte schon bald einen lebenslangen Schutz vor Grippe bieten. In einer klinischen Phase-I-Studie wurde die Sicherheit und Wirkung des Impfmittels bereits bestätigt.

New York (U.S.A.). Die Wirksamkeit von Influenzaimpfstoffen ist starken saisonalen Schwankungen unterworfen und liegt im Mittel bei 50 Prozent. Ursächlich dafür ist, dass die Medizin vor dem Beginn der Wintersaison prognostizieren muss, welcher Grippestamm auftreten wird, um die vorhandenen Impfstoffe entsprechend anzupassen.

Wissenschaftler der Icahn School of Medicine at Mount Sinai haben nun im Fachmagazin Nature Medicine eine chimären Impfung gegen Grippe vorgestellt, deren Wirkung durch eine klinische Phase-I-Studie mit verschiedenen Stämme der durch Viren verursachten Infektionskrankheit erfolgreich erprobt wurde.

Impfstoffe greifen das Hämagglutinin an

Die meisten saisonalen Grippeimpfstoffe machen das Immunsystem über ein Eiweißmolekül (Hämagglutinin) an der Außenhülle der Viren auf den Krankheitserreger aufmerksam. Anschließend erkennt und zerstört das eine Immunreaktion die Viren. Das Hämagglutinin unterscheidet sich zwischen den vielen Grippestämmen jedoch stark und verändert sich permanent.

Das von österreichischen Virenforschern Florian Krammer, Peter Palese und Raffael Nachbagauer vorgestellte Impfmittel aktiviert das Immunsystem hingegen für einen Stammabschnitt des Hämagglutinin, der bei allen Viren äußerst ähnlich ist. Wie Krammer erklärt, „ist der Impfstoff chimär, was bedeutet, dass die Forscher einen Stamm mit verschiedenen Kopfdomänen kombiniert haben.“

Bisher wurde bei Grippeimpfungen der nun verwendete Stamm kaum als Erkennungsziel genutzt, weil er im Vergleich zum Kopf weniger exponiert ist und deshalb vom Immunsystem nur schwer erkannt werden kann.

Studie bestätigt Wirkung und Sicherheit

In der klinischen Phase-I-Studie wurde der chimäre Impfstoff an 65 Probanden zwischen 18 und 39 Jahren erprobt. Er erwies sich dabei als sicher und wirksam. Die mit dem chimären Wirkstoff geimpften Probanden zeigten anschließend für mindestens 18 Monate eine starke Immunantwort gegen verschiedene Grippeviren. Nun soll der Impfstoff mit älteren Menschen bis zu 59 Jahren erprobt werden.

Lebenslanger Schutz vor Grippe

Laut den Entwicklern der neuen Impfmethode könnten zwei bis drei Impfungen einen Menschen lebenslang vor Influenzaviren schützen. Die neue Impfung könnte überdies eine Immunreaktion gegen ein breites Spektrum an Grippeviren, darunter auch neue Subtypen auslösen. Dies würde mögliche Pandemien durch neue Influenzaviren verhindern.

Außerdem würde der Impfstoff die jährlich erneut nötigen Grippeimpfungen, die in Deutschland auch von Risikogruppen nur schwach nachgefragt wird, überflüssig machen. Besonders in ärmeren Ländern, in denen kaum Geld für regelmäßige Impfungen vorhanden ist, könnte eine permanente Impfung den Schutz der Bevölkerung vor Influenzaviren also deutlich verbessern.

Nature Medicine, doi: 10.1038/s41591-020-1118-7

Spannend & Interessant
VGWortpixel