Internationaler Vergleich

Lebenserwartung in Deutschland durch Covid-19 nur leicht gesunken

Robert Klatt

In Deutschland ist die Lebenserwartung durch Covid-19 leicht gesunken. In anderen entwickelten Nationen sank die Lebenserwartung hingegen aufgrund schlechter Maßnahmen gegen die Pandemie deutlich stärker.

Wiesbaden (Deutschland). Die Covid-19-Pandemie hat laut Daten des Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Deutschland zu einem Rückgang der Lebenserwartung geführt. Bei Männern liegt dieser bei 0,3 Jahren, bei Frauen bei 0,1 Jahren. Dies sind im Vergleich mit anderen europäischen Ländern und den U.S.A. relativ niedrige Werte.

„Die Lebenserwartung wird selbstverständlich nicht nur durch Covid-19 beeinflusst“, kommentiert Dr. Pavel Grigoriev, Leiter der Forschungsgruppe Mortalität die Zahlen. Trotz des im internationalen Vergleich nur geringen Rückgangs hatte die Covid-19-Pandemie laut Grigoriev einen „erheblichen Einfluss“. In den Jahren vor der Pandemie nahm die Lebenserwartung in Deutschland hingegen stetig zu. Aktuell liegt diese bei Frauen bei 83,4 Jahren und bei Männern bei 78,6 Jahren.

Deutlicher Rückgang in den U.S.A.

In den U.S.A. nahm die Lebenserwartung 2020 hingegen deutlich stärker ab. Bei Männern sank sie in den Vereinigten Staaten um 2,2 Jahre, bei Frauen um 1,7 Jahre. „Das sind für ein hoch entwickeltes Land sehr außergewöhnliche Werte. Sie verdeutlichen die Gefahr, welche vom Coronavirus ausgehen kann, wenn wenig Eindämmungsmaßnahmen ergriffen werden“, so Grigoriev.

Auch in Italien, England, Spanien und Polen nahm die Lebenserwartung mit über einem Jahr deutlich stärker ab als in Deutschland. Durch die Covid-19-Pandemie sank laut einer Studie der Universität Oxford in vielen entwickelten Nationen die Lebenserwartung sogar so stark wie zuletzt durch den Zweiten Weltkrieg.  

Regionale Unterschiede in Deutschland

Auffällig ist dem BiB in Deutschland außerdem die regional stark unterschiedliche Entwicklung der Lebenserwartung. In Schleswig-Holstein kam es 2020 trotz der Covid-19-Pandemie zu einem leichten Anstieg. Es handelt sich dabei um eine der am wenigsten betroffenen Regionen des Landes.

In anderen Regionen mit vielen Covid-19-Infektionen nahm die Lebenserwartung hingegen überdurchschnittlich stark ab. Am stärksten betroffen war Sachsen, wo die Lebenserwartung bei Männern um 0,7 Jahre und bei Frauen um 0,5 Jahre sank. Dies entspricht dem Niveau von Frankreich. Ebenfalls stark sank die Lebenserwartung außerdem in Berlin, Brandenburg und Bayern.

Spannend & Interessant
VGWortpixel