Zur mobilen Website wechseln?

Rekorde

Die Superlativen der zivilen Luftfahrt

Das Fliegen war lange Zeit ein unerfüllter Menschheitstraum, welcher bis zur Erfindung der ersten Fluggeräte nur Vögeln und anderen Tieren mit Flügeln vorbehalten war. Doch als es der Mensch dann endlich in die Luft schaffte, stellte er in einem atemberaubendem Tempo einen Luftfahrtrekord nach dem anderen auf und spazierte kein Jahrhundert nach der Erfindung des Flugzeugs bereits auf den Mond, landete mit Robotern auf anderen Planeten und verließ mit Raumsonden das Sonnensystem.

Die Geschichte der Luftfahrt ist deutlich älter, als man denken mag. Es ist bekannt, dass die Gebrüder Wright im Jahr 1902 die ersten Versuchsflüge mit einem Gleitflugzeug unternahmen, weniger bekannt ist aber, dass die ersten historisch nachweisbaren Belege für von Menschen geschaffene Fluggeräte bereits aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. stammen. Zu dieser Zeit besaßen die Chinesen bereits flugfähige Drachen. Diese konnten zwar noch keine Menschen transportieren, dennoch schaffte es der Mensch bereits vor rund 2.500 Jahren künstliche Objekte kontrolliert in der Luft zu halten und diese zu steuern.

Der erste Bericht über einen menschlichen Flugversuch, die nicht aus einer Sage oder einer zweifelhaften Quelle stammt, geht auf das Jahr 1010 bis 1000 zurück. Dem englische Mönch Eilmer von Malmesbury wird ein Gleitflug über eine Distanz von etwa 200 Metern nachgesagt. Dazu sprang er, mit Flügeln, die an seinen Armen und Beinen befestigt waren, von einem Turm. Bei der Landung brach er sich jedoch beide Beine, was laut Experten auf das Fehlen des Heckflügeln zurückzuführen ist.

Marco Polo beschrieb im Jahr 1282 bereits bemannte Drachenflüge und auch Leonardo da Vinci zeichnete rund 200 Jahre später Fluggeräte, dessen detailgetreue Nachbauten tatsächlich flogen. Es sollten erneut rund 500 Jahre vergehen, bis die französischen Brüder Joseph Michel und Jacque Etienne Montgolfier den ersten bemannten Ballonaufstieg am 19. Oktober 1783 in Paris durchführten.

Richard Pearse, der schließlich als erster Mensch am 17. Dezember 1903 um 10:35 Uhr mit einem motorgetriebenen Flugzeug eine Strecke von über 100 Metern flog, läutete an diesem Tag eine neue Ära der Luftfahrt ein. Seither hat sich die Technik so rasant weiterentwickelt, dass immer wieder neue spektakuläre, spannende oder kuriose Rekorde aufgestellt wurden.

Neue Flugzeuge werden neue Rekorde aufstellen

Die zivile Luftfahrt hat noch zahlreiche weitere Superlativen zu bieten und die hier aufgeführten Rekorde werden bestimmt in nicht allzu ferner Zukunft von neuen Flugzeugtypen, auf neuen Flughäfen von neuen Piloten gebrochen. In Zukunft wird es also immer wieder neue Flüge der Superlative und mehr spannende und kuriose Fakten rund um das Thema Fliegen geben.

Das schnellste Passagierflugzeug

Den Rekord für das schnellste Passagierflugzeug hält derzeit noch die Concorde. Mit einer Reisegeschwindigkeit von 2.180 km/h brauchte das Überschall-Passierflugzeug von Paris nach New York nur rund 3,5 Stunden.

Lange wird sich der Rekord aber wohl nicht mehr bei der Concorde bleiben: Zahlreiche kleine Unternehmen planen bereits neue Überschall-Passagierflugzeuge, welche den aktuellen Geschwindigkeitsrekord brechen und vor allem Geschäftsleute schnell von einem Kontinent auf den anderen bringen sollen.

Die größte Fluggesellschaft

Als American Airlines im Jahr 2013 mit US Airways fusionierte, wurde sie zur derzeit größten Airline der Welt. Die Im Jahr 1930 gegründete Fluggesellschaft besitzt derzeit über 1.000 Flugzeuge verschiedener Typen und ist vorwiegend im amerikanischen Luftraum unterwegs.

Zum Vergleich: Zu einer der kleinsten Fluggesellschaften zählt Sarayahu Air in Ecuador. Sie besitzt lediglich zwei Propellermaschinen die Einwohner, Touristen, aber auch Lebensmittel und andere Güter bei Bedarf von A nach B befördert.

Die pünktlichste Airline

Anders als bei der Bahn, sind Flugzeuge tatsächlich pünktlicher. Den Titel als pünktlichste Airline hält Air Baltic, einer Airline aus Lettland. 90 Prozent aller Flüge dieser Fluggesellschaft sind pünktlich. Die Lufthansa kommt vergleichsweise gerade einmal auf 76,9 Prozent.

Kürzeste Linienflug

Die Fluggesellschaft Loganair bietet den kürzesten Linienflug der Welt an. Der lediglich nur 2,8 Kilometer lange Flug geht von Papa Westray nach Westray innerhalb der schottischen Orkney Inseln. Solche Kurzstrecken sind jedoch keine Seltenheit, schaut man sich beispielsweise die regelmäßigen Flüge vom deutschen Festland auf die Nordseeinseln an.

Der kürzeste internationale Linienflug wird im Übrigen von Aruba Airlines angeboten und bringt Passagiere von der niederländischen Insel Aruba auf die venezolanische Halbinsel Paraguaná.

Der längste Nonstop-Flug

Den Rekord für den längsten Nonstop-Flug hält Singapore Airlines, die seit Oktober 2018 Passagiere von Singapur nach New York befördert. Der Flug dauert planmäßig 18 Stunden und 45 Minuten und wird mit dem Airbus A350-900ULR (Ultra Long Range) durchgeführt. Dabei legt das Flugzeug eine Distanz von rund 16.700 Kilometern zurück.

Quantas Airlines plant jedoch noch einen längeren Nonstop-Flug und möchte bald seine Passagiere mit einem Direktflug von London nach Sydney bringen. Wesentlich längere Nonstop-Flüge wird es dann aber nicht mehr geben, da es dann sinnvoller wäre in die andere Richtung um die Erde zu fliegen.

Die häufigste Inlands-Flugstrecke

Die häufigsten Flüge innerhalb eines Landes finden in Südkorea statt. Pro Tag fliegen etwa 180 Maschinen von der südkoreanischen Hauptstadt zu der rund 450 Kilometern entfernten südkoreanischen Insel Jeju-do.

Die Flugstrecke mit den meisten Passagieren ist übrigens die Verbindung zwischen Hongkong und Taipeh. Mehr als fünf Millionen Reisenden nutzen diese Flugverbindung pro Jahr.

Die meisten Sitzplätze

Der Airbus A380 ist derzeit das größte in Serie produzierte Passagierflugzeug der Welt. Je nach Version und Fluggesellschaft kann dieses Flugzeug bis zu 853 Passagiere befördern. Damit hat dieses Flugzeug durch seine Passagieranzahl ein Alleinstellungsmerkmal. Lediglich in den 1990er-Jahren planten andere Flugzeugbauer, wie McDonnell Douglas, ähnliche Großraumflugzeuge.

Das teuerste Flugticket

Für 38.000 US-Dollar bekommt man das teuerste Flugticket eines normalen Linienfluges - Oneway. Neben dem Flug von New York nach Mumbai mit Etihad Airlines in einem Airbus A380 bekommt man in der „The Residence“, der Premium-First-Class, ein Ledersofa, Sessel mit Massagefunktion, ein federweiches Doppelbett, einen eigenen Butler, seinen 32 Zoll Flat-Screen sowie diverse andere Annehmlichkeiten.

Das billigste Flugticket der Welt schwank von Angebot zu Angebot und von Airline zu Airline. Für unter fünf Euro kann es beispielsweise von Hamburg nach Brüssel oder von Nürnberg nach Budapest gehen.

Beliebteste Sitzplatz

Eine Umfrage ergab, dass der beliebteste Sitzplatz in einem Flugzeug der Platz mit der Nummer 6A ist. Zudem bevorzugen 46 Prozent der Passagiere einen der vorderen Sitzplätze und 62 Prozent wünschen sich eine gerade Sitzplatznummer. Der unbeliebteste Platz hat im Übrigen die Sitznummer 31E.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Diese Seite ist geschützt durch reCAPTCHA und es gelten folgende Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.