Neue Rekord-Temperaturen

Neuer Wärmerekord von 38 Grad Celsius in der Arktis gemessen

Dennis L.

Wieder wurden im letzten Jahr viele Hitzerekorde auf der Welt gebrochen. Dazu zählt, mit 38 Grad Celsius, auch die sibirische Stadt Werchojansk in der Arktis. Noch nie wurden im nördlichen Polarkreis wärme Temperaturen gemessen.

Werchojansk (Russland). Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) hat bestätigt, dass die Temperatur in Wankojansk in Sibirien, am 20. Juni 2020 exakt 38 Grad Celsius betrug. Dieser Junitag war Teil einer Hitzewelle, die über Russland und Teile Europas und Nordamerikas hinweg zog. Damit war dieser Tag der heißeste, der im nördlichen Polarkreis jemals gemessen wurde.

Die Weltorganisation für Meteorologie hat bestätigt, dass die Temperatur an einer meteorologischen Station, während einer außergewöhnlichen, langanhaltenden Hitzewelle gemessen wurde. So lagen beispielsweise die Durchschnittstemperaturen im arktischen Sibirien während des größten Teils des Sommers 2020 bis zu zehn Grad Celsius über dem Normalwert. Die ungewöhnliche Hitze über der sibirischen Arktis hat dazu beigetragen, dass das Jahr 2020 eines der drei wärmsten Jahre aller Zeiten war.

Die Weltorganisation für Meteorologie schlägt Alarm

WMO-Generalsekretär Prof. Petteri Taalas sieht den neuen Arktis-Rekord als Teil einer Reihe von Hochtemperatur-Extremen, die die Alarmglocken schrillen lassen sollten. So habe es im Jahr 2020 auch in der Antarktis einen Hochtemperaturrekord gegeben, mit 18,3 Grad Celsius in der Polarregion. Der Rekord war am 9. Februar 2020 von der argentinischen Station Esperanza auf der antarktischen Halbinsel gemessen worden; eine am selben Tag auf der antarktischen Insel Seymour gemessene Temperatur von 20,75 Grad Celsius wurde wegen Unstimmigkeiten von der WMO nicht anerkannt.

WMO muss neue Klimakategorie einführen

Nach Angaben der Weltorganisation für Meteorologie ist die Arktis eine der sich am schnellsten erwärmenden Regionen der Erde, die sich mehr als doppelt so schnell erwärmt wie der globale Durchschnitt. Das WMO-Gremium führender Experten wird dies nun mit einer neuen Klimakategorie "höchste aufgezeichnete Temperatur am oder nördlich des Polarkreises von 66"50' Grad Celsius" anerkennen.

Weitere Rekordtemperaturen auf der ganzen Welt

Nach vorläufigen Berichten der WMO wurde die höchste Temperatur des Jahres im kalifornischen Death Valley mit 54,4 Grad Celsius gemessen. Dies ist bereits das zweite Mal, dass dieser Ort die höchste Temperatur seit der letzten Messung von 54,0 Grad Celsius im Jahr 2020 gemeldet hat. Weiter geprüft werden derzeit noch die Rekordtemperaturen von 48,8 Grad Celsius auf Sizilien, die bei einer Bestätigung ebenfalls eine neue Höchstmarke bedeuten würden.

Spannend & Interessant
VGWortpixel