Clever heizen

Elektroheizung & Infrarotheizung - Effektive Heizungsalternative?

von Dennis L.

Da immer mehr Menschen auf ihrem Dach eine Photovoltaikanlage haben, steigt auch das Interesse an Elektroheizungen. Aber wie gut sind moderne Infrarotheizungen und Elektrostrahler und kann eine Stromheizung in der heutigen Zeit wirklich dabei helfen Geld zu sparen? Die Antwort lautet ganz klar „Ja“ – jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Rhede (Deutschland). Die Gründe, warum Hausbesitzer über ein neues Heizungssystem nachdenken, sind recht vielfältig. So informieren sich diese im Zuge umfangreicher Sanierungsarbeiten, bei einem Neubau oder aber auch einfach nur als Ergänzung zur bestehenden Heizungsanlage über aktuelle, effiziente, preiswerte und neue Heizsysteme.

Im Allgemeinen gelten elektrische Heizungen als ineffizient und veraltet und dafür gibt es gute Gründe, doch diese gelten nicht in jedem Fall. Für weniger häufig genutzte Räume oder als Zusatzheizung im Badezimmer kann eine Elektroheizung bzw. eine moderne Infrarotheizung eine lohnenswerte Alternative sein.

Welche Arten von Elektroheizungen gibt es überhaupt?

Um die Thematik besser zu verstehen, sollte im Vorfeld erst einmal geklärt werden, welche unterschiedlichen Arten von elektrischen Heizungen es überhaupt gibt. Welche Elektroheizung welche Vor- und Nachteile bieten und wofür diese Heizungsart in der Regel genutzt wird.

Elektrische Fußbodenheizung

Die elektrische Fußbodenheizung (fälschlicherweise oft auch als Infrarot-Fußbodenheizung bezeichnet) ist wohl die einfachste Variante einer Fußbodenheizung. Ganz ohne Wasserrohre erwärmt die elektrische Fußbodenheizung durch einfache Heizelemente den Boden. Diese Heizungsart kann man bereits ab etwa 25 Euro pro Quadratmeter kaufen.

Elektrische Radiatoren

Bei elektrischen Radiatoren handelt es sich im Prinzip um einfache Heizelemente, welche über das Gehäuse die Raumluft erwärmen. Diese Elektroheizungen eignen sich für kleinere, weniger benutzte Räume. Muss ein elektrischer Radiator als einzige Heizung über einen längeren Zeitraum einen Raum erwärmen, so verursacht diese Heizungsart sehr hohe Energiekosten. Der Anschaffungspreis für so einen elektrischen Heizkörper beginnt bei etwa 100 Euro.

Heizstrahler

Bei einem modernen Innenraum-Heizstrahler handelt es sich in der Regel um einen Infrarot-Heizstrahler. Dank gerichteter Wärmestrahlung kann diese Art der elektrischen Heizung gezielt kleinere Raumbereiche abdecken oder aber bei besonders kalten Tagen einer Unterversorgung entgegenwirken. Gute Infrarot-Heizstrahler sind bereits ab ca. 100 Euro zu haben.

Infrarotheizungen

Äußerst gefragt und sehr effizient sind Infrarotheizungen. Entweder in der Decke verbaut oder an der Wand montiert besitzt eine Infrarotheizung eine sehr angenehme Wärmestrahlung und benötigt zudem weniger Leistung als elektrische Heizungen mit Konvektionswärme. Gerade wer eine Infrarotheizung als Zusatzheizung kaufen möchte, kann hiermit seine reguläre Heizungsanlage effizient unterstützen. Die Preise für Infrarotheizungen beginnen bei etwa 250 Euro.

Nachtspeicheröfen

Der Vollständigkeitshalber her zählen auch Nachtspeicheröfen zu den Elektroheizungen. Auch wenn diese Heizungsart heute nahezu nicht mehr verbaut wird, so war sie doch lange Zeit die Alternative zur Zentralheizung. Die Kosten für einen Elektro-Nachtspeicherofen liegen bei etwa 500 Euro.

Vorteile und Nachteile einer Elektroheizung

Die Vor- und Nachteile von Elektroheizungen, ganz gleich welcher Art, sind schnell und einfach erklärt:

Vorteile von Elektroheizungen

  • Geringe Anschaffungskosten
  • Niedrige bis keine Installationskosten
  • Geringe Heizkosten in Kombination mit einer Photovoltaikanlage
  • Brenner oder Brennstofflager wird nicht benötigt
  • Schornstein wird nicht benötigt
  • Typische Wartungskosten entfallen
  • Gut für Allergiker (keine bis wenig Staubaufwirbelung)

Nachteile von Elektroheizungen

  • Höhere Heizkosten als Öl- oder Gasheizungen
  • Schlechterer Wirkungsgrad
  • Hoher CO2-Ausstoß, wenn Strom in Kraftwerken erzeugt wird
  • Erhöhtes Verletzungsrisiko durch hohe Oberflächentemperaturen

Es muss jedoch gesagt werden, dass nicht alle Vor- oder Nachteile für jede Heizungsart zutreffend sind. Besonders moderne Infrarotheizungen haben kaum noch Nachteile im Gegensatz zu herkömmlichen Heizsystemen.

Stromverbrauch von Elektroheizungen

Da alle Elektroheizungen Strom in Wärme umwandeln, liegt der größte Kritikpunkt dieser Heizungsarten klar auf der Hand: Der hohe Energiebedarf und die damit verbundenen Kosten.

Aus umwelttechnischen Gründen muss eine Elektroheizung nicht sauberer oder schmutziger sein, als eine Gas- oder Erdölheizung. Wichtig ist hier, woher die Elektrizität stammt, welche die Heizungen mit Strom versorgt. Verfügt das Haus beispielsweise über eine große Photovoltaikanlage, können Elektroheizungen günstig und CO2-neutral betrieben werden. Stellt ein Versorger Ökostrom zur Verfügung, können die Heizungen zwar auch klimaneutral betrieben werden, jedoch ist eine Komplettversorgung des Hauses unwirtschaftlich.

Dennoch macht es unter gewissen Umständen Sinn auf eine moderne Elektroheizung zu setzen. Ist in einem kleinen Raum, beispielsweise ein Hobbyraum im Keller oder eine Gartenhütte, keine herkömmliche Heizung verbaut, so stehen hohe Anschaffungs- und Installationskosten etwas höheren Betriebskosten gegenüber. Gerade wenn die Räume nicht regelmäßig genutzt werden, ist eine Elektroheizung hier oft die beste Wahl. Die Verbraucherzentrale hat zu diesem Thema eine umfassende Simulationsstudie online gestellt, welche die Energieeffizienz von Elektroheizungen im Vergleich zu anderen Heizungsarten im Detail näher erläutert.

2 Kommentare

Paulina
Zu den Heizkosten als Vollheizsystem kann ich wenig sagen. Da wir unsere Infrarot Elektroheizung nur für zusätzliche Wärme im Badezimmer verwenden. Auf die Idee, dass man als Zusatzheizung eine Infrarotheizung kaufen kann, sind wir letztes Jahr gekommen, als unsere Zentralheizung eine Weile defekt war. Wir haben uns das Heizpaneel damals fürs Schlafzimmer geholt, die Wärme hat uns aber so gefallen, dass wir sie jetzt im Bad aufgehängt haben, sodass sie den Raum vorwärmt, bevor wir aufstehen. Ich finde die Wärme der Heizung super angenehm und sie sieht an der Wand montiert auf jeden Fall moderner aus als eine normale Gasheizung. Kann ich empfehlen.
Tamara Steinbeck
Elektroheizung-Systeme / Infrarotheizungen sind mittlerweile so weit entwickelt und effizient, dass sie sich hervorragend als Hauptheizung eignen. Man kann ein komplettes Haus damit ausstatten und auf Dauer sogar Geld damit sparen.
Schreib uns deine Meinung
VGWortpixel