Technik-Frage

Wie entstand das Online Glücksspiel?

Dennis L.

Wie entstand eigentlich das Glücksspiel im Internet? Ein Blick auf die ersten Stunden der Online-Casinos. )kcotS ebodAmoc.lexipwaReleipsonisaC enilno netsre eiD(Foto: © 

Die Geschichte der ersten Online-Glücksspiele reicht bereits einige Jahre zurück. Doch was waren die Grundlagen, die heute dafür sorgen, dass Menschen überall auf der Welt online Glücksspiele spielen können?

Online Casinos gibt es aktuell in Massen. Die Anbieter tummeln sich auf einem Markt, der stark nachgefragt wird - nicht zuletzt wegen der lukrativen Bonusaktionen, die es auf den Plattformen gibt. Doch wie kam es eigentlich dazu, dass sich das Glücksspiel ins Internet verlagerte? Das und weitere Fakten zeigen wir in diesem spannenden Artikel über die Geschichte der Online Casinos.

Spannende Aktionen finden sich übrigens in den Online Spielsalons zuhauf. Eine Kostprobe für eine besonders ansprechende Promotion gibt es unter folgendem Link: Vulkanbet 25 Euro Bonus ohne Einzahlung.

Die 1990er Jahre: Der Grundstein wird gelegt

Ganz basal und doch vollkommen notwendig ist die Verbreitung des Internets für das digitale Glücksspiel. Ohne das World Wide Web könnten wir nicht online spielen. Möglich wurde das 1991. Das Netz wurde ab diesem Jahr der breiten Öffentlichkeit so zugänglich wie noch nie zuvor. Ab hier war es lediglich noch eine Frage der Zeit, bis Blackjack und Co. den virtuellen Raum eroberten.

Das Intercasino und die Jahre 1994 bis 1996

Im Jahr 1994 begann eine Zeitenwende. Der sogenannte free trade and processing zone act gilt als der Startschuss für die Ära der Online Casinos. Warum ist das so?

1994 trat diese Regelung als eine Form des Freihandels auf den Karibischen Inseln in Kraft. Ein Nebeneffekt: Der rechtliche Rahmen für das Online Glücksspiel wurde damit gleich mit geschaffen. Das blieb nicht ungesehen und führte dazu, dass die Entwicklung einer digitalen Plattform für Casinospiele begann. Als erstes Online Casino wird häufig das Intercasino genannt. Es sollte im Jahr 1996 gelauncht werden. Das Projekt Gaming Club jedoch wurde schon im Jahr davor fertiggestellt. Genau genommen ist also diese Plattform der Vorreiter. 1995 geht als das Jahr des ersten Online Casinos in die Geschichte ein.

Zahlungsoptionen: “Safety first” gilt bereits in den 90ern

Wie in einer stationären Spielbank auch soll in den Online Casinos natürlich mit Echtgeld gespielt werden. Dafür musste jedoch erst einmal ein Zahlungsdienst eingerichtet werden. Digitale Casinos und Zahlungsmöglichkeiten für die Nutzerinnen und Nutzer mussten also parallel entstehen. Pionier war das irische Unternehmen für digitale Sicherheit Cryptologic. All das geschah im Jahr 1995. Es ereigneten sich also in nur wenigen Jahren einige Innovationen. Zum damaligen Zeitpunkt war jedoch noch nicht abzusehen, dass die Online Casinos den Stellenwert einnehmen werden, den sie heute haben.

1996 bis 2001: Eine Branche entsteht

Die folgenden sechs Jahre sind durch ein starkes Wachstum des Marktes gekennzeichnet. Bis 1998 wuchs der Anbieter-Pool auf einen Umfang von mehreren hundert Casinos an. Drei Jahre später - im Jahr 2001 - gab es bereits so viele Plattformen, dass fast 10 Millionen Nutzerinnen und Nutzer mit beliebten Casinospielen wie Poker und Slots versorgt werden konnten. Das digitale Glücksspiel ist zu einem Weltmarkt herangewachsen.

Schwergewicht mit einem Wert von 20 Milliarden Dollar: Online Glücksspiel wird zu iGaming

Mit den Jahren entwickelte sich ein eigener Begriff für das digital-basierte Glücksspiel: iGaming. Gemeint ist damit alles, was in Form eines Spiels mit Geldeinsätzen zur Freizeitgestaltung genutzt werden kann. Darunter:

  • Tischspiele (Blackjack, Poker etc.)
  • Slots
  • Sportwetten
  • Wetten auf eSports

Der Wert dieses Marktes liegt im Jahr 2010 bei rund 20 Milliarden Dollar. Doch es scheint, als wäre zu diesem Zeitpunkt noch kein Ende des Wachstums in Sicht. Eine neue Innovation in der Welt der Technik steht nämlich ins Haus. Und diese soll das iGaming noch einmal mehr befeuern.

Ab 2010: Das Smartphone verändert die Welt

Smarte Telefone gab es bereits in den Jahren vor 2010. Die stärkere Verbreitung und hohe gesellschaftliche Akzeptanz, die sich jedoch erst in den Jahren ab 2010 einstellte, sorgte dafür, dass auch das Online Glücksspiel erneut frischen Aufwind bekam. Gespielt wurde jetzt vermehrt am Handy. Der Vorteil: Nutzerinnen und Nutzer müssen sich nicht erst zu Hause an den Computer setzen, sondern können auch von unterwegs eine Runde spielen.

Da Smartphones ein breites Spektrum an Menschen ansprechen und dadurch auch die Zielgruppe der Online Casinos veränderte, führte diese Entwicklung dazu, dass die Vielfalt der angebotenen Spiele stark anwuchs.

Bis heute: Der Markt wächst - die Vielfalt auch

Bis zum heutigen Tag wächst der iGaming-Markt weiter. Technische Innovationen sorgen immer wieder dafür, dass auch das digitale Glücksspiel sich mit einer Neuerung ein frisches Gesicht zulegen kann. Erst 2020 wurde das Thema “Haptische Technologie” ganz groß. Der Kern: Endgeräte werden mit piezoelektrischen Sensoren ausgestattet und geben Nutzerinnen und Nutzern einen sensorischen Reiz aus - durch Vibration zum Beispiel.

Doch auch die Spiele selbst werden immer vielfältiger. Slots werden bunter und mit viel Liebe zum Detail designt. Die Entwicklung dieser Software ist von einem solchen Innovationsdrang getrieben, dass die Gesamtheit der Entwicklerstudios einen eigenen Markt darstellt.

Lizenzen: Heute und gestern eine Herausforderung

Was in Deutschland mit der Neuregulierung des Glücksspielstaatsvertrages begann, steht in Staaten wie den USA noch aus. Hier geht es schlicht um die legale Nutzung eines Online Casinos. In der Bundesrepublik Deutschland kann seit dem Jahr 2021 jeder Bürger, der die Volljährigkeit erreicht hat, auf lizenzierten Plattformen Casinospiele spielen. Dafür qualifizieren sich nicht nur ausschließlich deutsche Casinobetreiber. Wichtig ist hier, dass das Casino eine gültige Lizenz innerhalb der EU hat.

Ähnlich könnte der Markt auch in den USA aussehen. Dort ist man beim digitalen Glücksspiel jedoch noch etwas zurückhaltender. Dieser Umstand mag auf Beobachter verwunderlich wirken. Sind die USA doch die Nation mit der wahrscheinlich bekanntesten Casino-Stadt der Welt: Las Vegas.

Der große Markt mit großem Konkurrenzdruck

Während in den 90er Jahren nur wenige Anbieter um die noch geringe Anzahl an Kunden buhlten, müssen Casinobetreiber heute sehr viel einfallsreicher sein. Marketing und Promotionen sind so wichtig wie noch nie geworden. Das führte dazu, dass in Deutschland sogar TV-Werbung geschaltet wurde. Obwohl zum damaligen Zeitpunkt lediglich in Schleswig-Holstein das digitale Glücksspiel legal war, wurden die Spots in der gesamten Nation ausgestrahlt.

Alleine das zeigt den Druck, der hinter jedem Casino-Projekt steht. Des Weiteren etablierten sich die sogenannten Casino Boni. Bei diesen handelt es sich um Rabatte und Aktionen, die Spielerinnen und Spieler mit Extraleistungen versorgen und so das Spieleangebot aufwerten.

Zusammenfassend: Eine spannende Geschichte

Die Geschichte der Online Casinos reicht von den 90er Jahren bis in die Gegenwart. Die Evolution des Spielautomaten führte zu dem, was wir heute als Slots bezeichnen. Der Markt ist in rund 20 Jahren zu einem tragfähigen Wirtschaftszweig geworden. Und die Prognose scheint nicht schlecht zu sein, denn mit der anhaltenden Digitalisierung und der Beliebtheit des Online Glücksspiels ist genug Nährboden vorhanden, um weiteres Wachstum zu fördern.

Spannend & Interessant
VGWortpixel