OpenAI

Künstliche Intelligenz komponiert neue Musik

von Robert Klatt

Die sogenannte Jukebox KI erstellt selbstständig neue Lieder in verschiedenen Musikgenres. Als Vorgabe benötigt sie lediglich einen Stil oder einen Künstler.

San Francisco (U.S.A.). Wissenschaftler des gemeinnützigen Forschungsunternehmens OpenAI haben eine Künstliche Intelligenz (KI) vorgestellt, die selbstständig neue Musik in verschiedenen Stilen komponieren kann. Das neuronale Netz erschafft sowohl instrumentale Musik als auch Gesang. Vorgegeben werden muss lediglich ein Stil oder ein Künstler, der der KI als Vorbild für das neue Werk dient. Außerdem Jukebox auch bestehende noch nicht fertiggestellte Songs beenden. Einige der Ergebnisse haben die Entwickler der KI auf SoundCloud veröffentlicht.

Als Trainingsdaten nutzten die Wissenschaftler etwa 1,2 Millionen Musikstücke, von denen das neuronale Netz auch die Texte erhielt. Die Hälfte davon war in Englisch. Außerdem wurden Metadaten wie die Namen der Künstler, das Genre, die Stimmung der Musik und das Veröffentlichungsdatum in die Datenbank eingepflegt.

Metal, Hip-Hop und Popmusik

In ihrer Veröffentlichung erklären die Entwickler, dass die Software bei der musikalischen Qualität, der Kohärenz, der Länge der Hörprobe und der Fähigkeit, sich an Künstler, Genre und Text zu orientieren einen großen Fortschritt gemacht habe. Demos zeigen, dass nicht nur Popmusik, der oft unterstellt wird, dass sie einfach aufgebaut ist, von der KI erstellt werden kann, sondern dass auch Rock, Metal und Hip-Hop erstellt werden können. Derzeit ist dies technisch allerdings noch sehr aufwendig. Ein zwei minütiges Lied benötigt deshalb etwa 18 Stunden Rechenzeit.

Im Gegensatz zu menschlichen Komponisten besitzt die KI laut den Wissenschaftlern außerdem noch deutliche Einschränkungen. Jukebox-Songs können zwar „lokale musikalische Kohärenz aufweisen, traditionellen Akkordmustern folgen und sogar beeindruckende Soli enthalten, musikalische Strukturen wie Refrains fehlen aber noch.“

Finanziert wird OpenAI unter anderem von Microsoft und dem Tesla-Chef Elon Musk. Das Ziel der Forschungseinrichtung ist es, durch den Einsatz von KI der gesamten Menschheit Vorteile zu bringen und den Zugang nicht nur auf wenige profitorientierte zu beschränken.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
VGWortpixel