Zur mobilen Website wechseln?

245 Milliarden Euro

Nur 45 Deutsche besitzen so viel Geld wie halb Deutschland

Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Offizielle Statistiken ergaben nun, dass die 45 reichsten Deutschen reicher sind als die ärmere Hälfte der Bevölkerung in diesem Land.

Berlin (Deutschland). Während die Reichen immer mehr Geld bunkern, leben immer mehr Menschen am Existenzminimum. Zu diesem Schluss neue Studien der Nothilfsorganisation Oxfam und des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Alleine in Deutschland besitzen die 45 reichsten Menschen mehr Geld als die ärmere Hälfte der Bevölkerung. In Zahlen sind dies mehr als 245 Milliarden Euro.

Aber nicht nur in Deutschland zeichnet sich diese Bild ab. Global betrachtet, hat das reichste Prozent der Weltbevölkerung im letzten Jahr 82 Prozent des erwirtschafteten Vermögens eingestrichen und gut die Hälfte der Weltbevölkerung, also rund 3,7 Milliarden Menschen, haben in keiner Weise von dem Wirtschaftswachstum profitiert.

Reiche werden immer reicher

Laut Oxfam ist das Vermögen des reichsten Prozents vom Jahr 2016 bis zum Jahr 2017 um 22 Prozent gestiegen. Bei der ärmeren Hälfte der Bevölkerung jedoch nur um drei Prozent.

Im Umkehrschluss zahlen die Reichen aber auch mehr Steuern. So kommt das obere ein Prozent beispielsweise für rund 22,2 Prozent der gesamten Einkommensteuereinnahmen auf. Die oberen zehn Prozent stemmen sogar 55,3 Prozent, so das Finanzministerium.

Experten beraten schon lange, was gegen das Ungleichgewicht in der Welt unternommen werden kann und wie man verhindert, dass die Schere zwischen den Armen und Reichen immer weiter auseinanderklafft.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Klicken Sie, um das Bild neu zu laden