Massive Preissteigerung

Forscher sehen Bitcoin-Kurs bei 400.000 US-Dollar

Dennis L.

Forscher haben eine Studie im Crypto Research Report veröffentlicht, in der sie von einer massiven Preissteigerung des Bitcoins ausgehen. Demnach könnte der Bitcoin-Kurs im Jahr 2030 bei rund 400.000 US-Dollar liegen.

New York (U.S.A.). Renommierte Forscher auf dem Gebiet der Kryptowährungen haben im aktuellen Cyrpto Research Report eine massive Preissteigerung des Bitcoin vorhergesagt. Demnach wird die weltweit beliebte Kryptowährung bis zum Jahr 2030 einen Kurs von 397.272 US-Dollar erreichen. Dies ist eine Preissteigerung von rund 4.230 Prozent zum aktuellen Kurs.

Die Forscher prognostizieren aber nicht nur dem Bitcoin eine rosige Zukunft, auch andere Kryptowährungen werden demnach in Zukunft enorme Kursgewinne erzielen. So sind die Forscher überzeugt, dass der Litecoin auf etwa 2.300 US-Dollar steigen wird, Stellar auf 8,26 US-Dollar und Ethereum sogar auf 3.040 US-Dollar.

Der Bitcoin steigt bereits

Wirft man einen Blick auf den Bitcoin-Jahreschart, welcher die Wertamplitude der Kryptowährung abbildet, so lassen sich bereits in Q1 2020 Rückschlüsse auf bevorstehende Kursänderungen ziehen. So schwankten die Amplituden noch zu Beginn des Jahres zwischen 8.500 US-Dollar und 10.000 US-Dollar, in Q2 2020 pendelten sie sich dann auf etwa 9.000 US-Dollar ein.

Wie bei sehr volatile Märkten üblich, ist dies ein recht zuverlässiger Indikator für größere Kursveränderungen - wobei jedoch die Richtung der Kursänderung in den meisten Fällen noch nicht feststeht. Die anschließende Aufwärtsbewegung im Juni deutete laut Experten zunächst auf eine Korrektur hin, die jedoch ausblieb. Aus diesem Grund halten Fachleute eine weitere Aufwärtsbewegung des Bitcoins für das dritte und vierte Quartal für möglich - auch ohne eine vorherige Korrektur am Markt.

Aus der aktuellen Studie geht zudem hervor, dass der Bitcoin noch bis Ende diesen Jahren auf rund 19.000 US-Dollar steigen wird. Laut Analytiker wäre dies eine Steigerung von 107 Prozent und tatsächlich kann man diesen Aufwärtstrend bereits jetzt beobachten. Auch das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes spekuliert bereits mit einem Bitcoin-Kurs von 20.000 US-Dollar bis zum Jahresende.

Bis 2030 wird der Bitcoin bei rund 400.000 US-Dollar liegen

Die Forscher gehen davon aus, dass der Bitcoin bis zum Jahr 2025 einen Wert von 314.000 US-Dollar haben wird. Der Höhepunkt ist dann im Jahr 2030 zu erwarten, wo der Bitcoin-Kurs bei rund 397.000 US-Dollar liegen wird, wobei der Kurs sich kurz darauf auf 395.000 US-Dollar korrigieren wird. Wenn die Analysten mit ihrer Vorhersage richtig liegen, ist dies eine Preissteigerung von 4.230 Prozent im Vergleich zum aktuellen Bitcoin-Kurs.

Gründe für den enormen Preisanstieg

Die Gründe für den enormen Preisanstieg in der Zukunft sind laut Forschern recht vielfältig und komplex. Einer der diversen Gründe ist die weiter vermehrt steigende Akzeptanz des Bitcoins, die bereits in den letzten Jahren schon sehr angestiegen ist.

Auch ist der Handel mit dem Bitcoin wesentlich einfacher geworden als noch vor einigen Jahren. So kann heute jeder kleinere oder größere Privatanleger Bitcoins und andere Kryptowährungen kinderleicht am Computer handeln. Mit der Bitcoin Profit App oder passenden Pendants lassen sich Bitcoin und Co. auch vom Handy oder Tablet aus kaufen und verkaufen.

Ein weiterer Punkt für den massiven Kursanstieg wird die politische Entwicklung in der Welt sein. Experten rechnen in den kommenden zehn Jahren nicht mit einer globalen Entspannung - im Gegenteil. Aus diesem Grund wird in diesen Zeiten nicht nur der klassische Goldkurs steigen, auch werden die Kryptowährungen von der instabilen Lage vieler Länder profitieren - den anders als Bargeld oder Wertgegenstände, können Kryptowährungen Landesgrenzen unbemerkt überqueren.

Spannend & Interessant
VGWortpixel