Zur mobilen Website wechseln?

Suchmaschine

Die wenigsten Internetseiten erhalten Klicks durch Google

Eine Studie hat die Besucherquellen von einer Milliarde Internetseiten ausgewertet. Rund 91 Prozent der ausgewerteten Seiten erhielten im Zeitraum eines Monats keinen einzigen Klick über die Suchmaschine Google. Weitere vier Prozent bekamen lediglich zwischen einem und zehn Klicks.

Berlin (Deutschland). Suchmaschinen helfen dabei die Öffnungszeiten des Schwimmbads, die Eintrittspreise für den Zoo, die Bedienungsanleitung für den Reisewecker oder andere Informationen schnell im Internet zu finden. Kein Wunder also, dass sie weltweit täglich von Milliarden Menschen genutzt werden.

Wie eine Studie von Experten jetzt aber zeigt, ist es nahezu unmöglich alle Informationsquellen zu einem Thema bei Google zu sichten. Gerade einmal knapp neun Prozent der Internetseiten erhält überhaupt Besucher über den bekannten Suchdienst – und davon weitere vier Prozent gerade einmal zwischen einem und zehn Klicks im Monat. Hält Google hier bewusst Informationen vor oder hat es andere Gründe, warum ein Großteil der eine Milliarde getesteten Internetseiten keine Besucher über den Suchdienst bekommt?

Eine Milliarde Internetseiten sind nur eine kleine Stichprobe

„Der Suchdienst von Google ist mit knapp unter 90 Prozent Marktanteil die mit Abstand meist genutzte Suchmaschine der Welt. Die restlichen Prozentpunkte verteilen sich auf deutlich kleinere Suchdienste wie Baidu, Bing, Yahoo oder auch Yandex“, teilt uns Michael Feike, Experte für Suchmaschinen-Marketing und Geschäftsführer von Onlinemarketing.berlin mit. „Zwar ist die Auswertung des Traffics von einer Milliarde Internetseiten nur eine kleine Stichprobe im Vergleich zu der Gesamtzahl der über das Internet erreichbaren Seiten, dennoch ist das Ergebnis der Studie höchst interessant.“

Die von Ahref durchgeführte Studie konnte natürlich nicht alle denkbaren Suchbegriffe testen, aber immerhin auf eine Datenbank von rund 537 Millionen Keywords zurückgreifen. Höchstens im sogenannten Long Tail-Bereich, also lange Suchbegriffe, die aus mehreren Wörtern bestehen, könnten laut Aussage der Fachleute einige Keywords durch das Auswertungsraster gefallen sein.

Die Gründe für zu wenig Traffic liegen im Marketing

Google versucht hier jedoch nicht bewusst Informationen zurückzuhalten, vielmehr sind es meist technische Faktoren im Bereich des Marketings, die verhindern, dass Google Besucher auf die betroffenen Seiten leitet.

So zeigte sich, dass mehr als die Hälfte der getesteten Internetseiten über keinen einigen Backlink, also einen Link von einer anderen Internetseite, besaß. Zwar muss eine Internetseite nicht zwingend Backlinks besitzen, aber die Auswertung der Daten bestätigen die Theorien und Erfahrungen von Online-Marketing-Experten aus der ganzen Welt. Gerade eine Position auf der ersten Google-Seite bei einem stark umkämpften Thema (Handyverträge, Kreditanfrage, Versicherungen, etc.) ist ohne Backlinks nahezu unmöglich.

Es gab jedoch auch wenige Ausnahmen: So zeigt die Studie, dass etwas mehr als 30.000 Seiten zwar von mehr als 200 anderen Internetseiten verlinkt wurden, diese dennoch keinen Traffic über Google bekamen. Zudem bekamen über eine Millionen Internetseiten ganz ohne Backlinks immer hin zwischen 50 und 300 Besucher im Monat über den Suchdienst.

Ohne Marketing geht es nicht

Auch wenn die Studie durch ihre geringe Größe nicht unbedingt als repräsentativ angesehen werden kann, so zeigt sie jedoch klar, dass es ohne Backlinks für den Betreiber einer Internetseite äußerst schwer ist organische Besucher über die Suche von Google zu bekommen – besonders wenn es sich um ein hart umkämpftes Themengebiet handelt.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Diese Seite ist geschützt durch reCAPTCHA und es gelten folgende Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.