Zur mobilen Website wechseln?

Real-Time Locating System

Die weltweit exakteste Indoor-Lokalisierung mit Bluetooth

Ein innovatives System zur Positionsbestimmung erlaubt es Unternehmen, ihre Güter und Waren innerhalb eines Gebäudes bis auf wenige Zentimeter genau zu lokalisieren. Was im ersten Moment nicht nach einem starken Wettbewerbsvorteil klingen mag, erleichtert jedoch den Arbeitsalltag tausender Menschen. Und verhilft der schwächelnden Industrie zu immensen Einsparungen an Zeit und Kosten.

Wildau (Deutschland). Nicht alle neuen technischen Innovationen werden tatsächlich in der Praxis angewendet. Viele technische Errungenschaften, die oft auf jahrelanger Forschungsarbeit beruhen, sind von der Grundidee zwar gut, aber oft zu teuer oder in der praktischen Anwendung zu unflexibel bzw. zu kompliziert. Bei SINTRA, einem RTLS (Real-Time Location System) der Sinfosy GmbH aus Wildau in Brandenburg, sieht es jedoch anders aus. Nach einer langen Entwicklungszeit und intensiver Feinabstimmung ist es dem IT-Systemanbieter gelungen, die Indoor Lokalisierung mittels Bluetooth bis auf 30 cm genau zu realisieren. Damit steht produzierenden Unternehmen nun ein System zur Positionsbestimmung für Güter und Waren in Innenräumen zur Verfügung, für das unzählige Anwendungsszenarien in Frage kommen. Anders als herkömmliche Systeme, die entweder auf UWB, RFID oder WLAN basieren, vereint das neue RTLS alle wesentlichen Vorteile der anderen Systeme, ohne jedoch deren Nachteile zu besitzen.

Kein Lager ohne Lokalisierungssystem

Kein größeres Lager eines Unternehmens kommt dauerhaft ohne ein zuverlässiges Lokalisierungssystem aus. Nur so lassen sich die exakten Positionen der Güter schnell abrufen und im Idealfall die Bestände abfragen. Ein solches System erhöht zudem die Produktivität ganzer Abteilungen und senkt zeitglich die Kosten, da nicht mehr manuell und unter großem Personaleinsatz nach Gütern gesucht werden muss. Ohne ein solches Lokalisierungssystem herrschen Chaos und Unübersichtlichkeit auf dem Shopfloor, was wiederum zu Frustration bei den Mitarbeitern oder gar zum Produktionsstillstand führen kann.

Mit SINTRA lassen sich aber nicht nur Gegenstände innerhalb eines Gebäudes exakt lokalisieren, sondern auch Personen oder Fahrzeuge (beispielsweise Gabelstapler oder Hubwagen) – und das in Echtzeit. Wie das Unternehmen Sinfosy auf der eigenen Website schreibt, bietet das RTLS die Basis für zahlreiche Szenarien: So kann beispielsweise auch die Wege- und Zustandsverfolgung eines Produktionsguts (Digital Twin) über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg mit dem SINTRA-System abgebildet werden.

Nachteile von GPS, RFID und WLAN

Die Lokalisierung von Gegenständen oder Personen in Echtzeit gibt es schon seit einigen Jahren. Weil GPS (Global Positioning System) zur Anwendung im Freien entwickelt wurde und in Gebäuden viel zu ungenau oder meistens gar nicht verfügbar ist, setzen die meisten Anbieter auf UWB, RFID oder WLAN. Doch jede dieser drei Technologien besitzt dabei einen Schwachpunkt:

Nachteile von UWB (Ultra Wideband)

Die Ultra-Breitband-Technologie eignet sich in Hinblick auf Genauigkeit und Reichweite für viele Anwendungsfälle. Allerdings ist der infrastrukturelle Aufwand bei der Implementierung in die Umgebung recht hoch. Mit wachsendem Umfang übersteigen die Kosten für ein solches System auch schnell den eigentlichen Nutzwert. Zudem konsumieren die Signalsender ein erhebliches Maß an Energie, was einen regelmäßigen Austausch der Batterien (ca. alle 2-4 Wochen) erforderlich macht.

Nachteile von RFID

Tatsächlich basieren die meisten Positionierungssysteme auf der RFID-Technologie (Radio-Frequency Identification). Jedoch sind RFID-Systeme sogenannte Passivsysteme. Dies bedeutet, dass Geräte die Position der Güter erst an das System weiterleiten, wenn diese auf sehr kurzer Distanz erkannt und gescannt wurden. Wo das jeweilige Objekt auf dem Weg vom Lager bis zur nächsten Scanstation genau ist, weiß ein RFID-Positionierungssystem nicht. Diese Systeme sind zudem dafür bekannt, dass sie oft Probleme mit der Erkennungsrate in metallischen Umfeldern haben.

Nachteile von WLAN

WLAN-gestützte Lokalisierungssysteme sind sogenannte Aktivsysteme. Diese ermöglich zwar eine Positionierung in Echtzeit – jedoch nur sehr ungenau. Der wohl größte Nachteil der Technologie sind Abweichungen von bis zu fünfzehn Metern bei der Standortbestimmung. Zudem unterstützen Endgeräte mit iOS die clientseitige Ortung via WLAN nicht.

Weil es bei der Auswahl des Systems vor allem auf den Einsatzzweck ankommt, lohnt es sich für Unternehmen, genauer hinzuschauen. Dabei sticht das RTLS von Sinfosy mit einigen Besonderheiten heraus.

Die Stärken von SINTRA

SINTRA basiert auf dem Funkstandard Bluetooth. Über Dreipunkt-Ortung ermöglicht es die Lokalisierung einer unlimitierten Güterzahl in Echtzeit. Mit einer simplen Batterieknopfzelle betrieben, können die Sender (sog. Beacons) über Jahre hinweg aktiv gehalten werden. Im Hinblick auf die garantierte Genauigkeit von 30 cm kann es SINTRA sogar mit der UWB-Technologie aufnehmen. Ein großer Pluspunkt aus Unternehmersicht ist zudem die einfache Bedienung mit handelsüblichen Smartphones. Für Mitarbeiter entsteht so gut wie kein Schulungsaufwand, da diese bereits mit der Handhabung der Geräte vertraut sind. Eine intuitiv zu bedienende App steuert das System aus verschiedenen Nutzerrollen heraus. Große Anfangsinvestitionen entfallen komplett, denn SINTRA wird mitsamt Hardware und Support vermietet. Das System funktioniert non-invasiv und kann ohne Eingriff in die unternehmensinterne IT in Betrieb genommen werden. Anders als bei RFID-Systemen, arbeitet SINTRA auch in stark metallischen Umgebungen zuverlässig.

Digitalisierung als Zukunft für die weltweite Produktion

Die Einführung eines RTLS ist für viele Firmen der Einstieg in die Industrie 4.0. Laut techconsult vernetzen bereits heute 35 Prozent der befragten Industrieunternehmen Maschinen, Prozesse und Produkte über die gesamte Lieferkette. Ein Wettbewerbsvorteil, der für den wirtschaftlichen Erfolg entscheidend sein kann.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Diese Seite ist geschützt durch reCAPTCHA und es gelten folgende Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.