Internationaler Vergleich

Deutsche verschlafen Kryptowährungen

Dennis L.

In einer internationalen Studie, in der die Meinung und die Wahrnehmung der Bevölkerung von Kryptowährungen untersucht wurde, schneidet Deutschland am schlechtesten ab. Kaum jemand in der Bundesrepublik sieht Bitcoin, Ether oder Ripple als Zahlungsmittel an.

Segovia (Spanien). Gerade haben Analysten errechnet, dass alle Kryptowährungen zusammengerechnet mehr wert sind, als es US-Dollar in Bargeld gibt und obwohl der Krypto-Markt von Monat zu Monat wächst und immer mehr Geld in die neuen digitalen Währungen fließt, so vertrauen die deutschen Bundesbürger immer noch lieber den Privat- und Zentralbanken. Dies ist zumindest das Ergebnis einer aktuellen internationalen Studie des Center for the Governance of Change der spanischen IE University.

Die Wissenschaftler haben für ihre Studie die Meinung als auch die Wahrnehmung von Kryptowährungen in der Bevölkerung von acht exemplarischen Staaten analysiert. Neben Deutschland wurde auch die Einstellung gegenüber Kryptowährungen in Argentinien, Brasilien, Frankreich, Großbritannien, Mexiko, Spanien und den Vereinigten Staaten von Amerika untersucht.

Deutschland bildet das Schlusslicht im internationalen Vergleich

So ergab die Auswertung aller Daten, dass rund 71 Prozent der deutschen Bundesbürger kein Vertrauen in Kryptowährungen haben bzw. sich nicht ausreichend gut mit dem Thema auskennen und die neuen digitalen Währungen daher auch nicht kaufen wollen. Dabei ist das benötigte Wissen zum Erwerb und der Handel an Krypto-Börsen nicht so kompliziert, wie viele vermuten. Ein (einfach verständlicher) Guide für Krypto-Anfänger reicht bereits aus, um sich ein grundsätzliches Verständnis für Kryptowährungen anzueignen und um mit dem Handel zu beginnen.

Ganz anders hingegen sieht es in Argentinien aus. Hier bekunden bereits 79 Prozent der Bevölkerung ein grundsätzliches Interesse am Kauf von Bitcoin, Ether, Ripple und Co. Zudem sehen die Menschen hier in den Kryptowährungen eine echte Alternative zum Bargeld – das Zahlungsmittel der Zukunft. In Europa und den USA sehen viele Menschen Kryptowährungen immer noch als Spekulationsobjekt.

Genauer betrachtet, heißt es in der Studie weiter, ist es nicht verwunderlich, warum Länder wie Argentinien, Brasilien oder Mexiko sich eher auf das neue Zahlungsmittel einlassen. Laut den Wissenschaftlern sind dies primär Länder, in denen das Vertrauen in öffentliche Institutionen am geringsten ist.

Der Deutsche vertraut eher der klassischen Bank

Die meisten Deutschen, wie auch viele andere Europäer und US-Bürger, vertrauen der Studie nach immer noch mehr ihren Privat- und Zentralbanken. Grund hierfür ist vor allem das mangelnde Vertrauen in Kryptowährungen und die fehlende Stabilität am Krypto-Markt.

In Lateinamerika sieht es genau andersherum aus. Hier hat ein Großteil der Bevölkerung wenig Vertrauen in den Staat, öffentliche Institutionen und das Bankensystem. Daher scheinen die Menschen dort Investitionen mutiger und den Kryptowährungen allgemein gegenüber offener eingestellt zu sein.

Die Wissenschaftler machen dafür vor allem die politischen Entscheidungen während der großen Krise im Jahr 2008 verantwortlich, welche die öffentliche Meinung in der Region bis heute beeinflusst. So nahmen die meisten Menschen die Gegenmaßnahmen ihrer Regierung kaum wahr oder stuften diese als kontraproduktiv ein. In Europa und den USA spürten die meisten Menschen hingegen, dass die politischen Entscheidungen in dieser Zeit einen positiven Effekt besaßen. Entsprechend ist das Vertrauen hier größer als in Lateinamerika.

Kryptowährung werden auch in Zukunft noch weit verbreitet sein

Fakt ist, dass Kryptowährungen fester Bestandteil der Zukunft sein werden. Unklar ist hingegen noch, ob diese eine echte Alternative zum bisherigen Geldsystem darstellen oder ob sie immer als Spekulationsobjekte angesehen werden, bei denen manche ihr Geld verlieren und andere sehr viel Geld verdienen werden. Mittelfristig wird sich aber mit Libra, Tron und all den anderen Kryptowährungen sicherlich aber noch der eine oder andere Euro verdienen lassen.

Spannend & Interessant
VGWortpixel