Blüten der Hanfpflanze

CBD-Blüten mit therapeutischer Wirkung

Dennis L.

Während die meisten Menschen in Deutschland zumindest schon einmal etwas von CBD Öl gehört haben, sind hingegen CBD Blüten hierzulande noch recht unbekannt. Dass die nicht psychoaktiven Blüten der Cannabispflanze gleich mehrere therapeutische Wirkungen besitzen, wissen zudem die wenigsten Menschen.

Heidelberg (Deutschland). In den letzten Jahren erlebt die Cannabispflanze in vielen Ländern einen regelrechten Boom und dies gleich in doppelter Hinsicht: Zum einen legalisieren immer mehr Länder bzw. US-Bundesstaaten die Cannabispflanze als Rauschmittel und zum anderen entdecken Wissenschaftler aus medizinischer Sicht ständig neue positive Wirkungen der Heilpflanze auf den menschlichen Körper.

Obwohl in der Bundesrepublik Deutschland Cannabis mit einem Anteil von über 0,2 Prozent THC (Tetrahydrocannabinol) unter das Betäubungsmittelgesetz fällt, lassen sich die positiven Effekte der Hanfpflanze auch hierzulande legal nutzen. Der Grund dafür liegt darin, dass Cannabis Öl, sogenannte CBD Blüten oder Hanfsalben nur äußerst wenig oder gar kein THC enthalten. Der positive gesundheitliche Effekt wird hier nämlich nicht vom THC, sondern vom CBD (Cannabinoide) ausgelöst. Somit sind nicht nur das CBD- Salben und Tinkturen und das CBD Öl, sondern auch das Rauchen von CBD Blüten in Deutschland legal.

CBD Blüten im Fokus der Wissenschaft

Während das CBD Öl und dessen Wirkung auf die Gesundheit bereits von vielen Universitäten und Instituten erforscht wurde, so neu ist für die Wissenschaft der Konsum von reinen CBD Blüten und die damit in Zusammenhang stehenden gesundheitlichen Auswirkungen. Erste kleinere und noch nicht repräsentative Studien deuten jedoch bereits auf ein großes medizinisches Potenzial der CBD Blüten hin. Bis die Studien abgeschlossen sind und aussagekräftige Ergebnisse vorliegen, werden aber wohl noch einige Jahre vergehen.

Nicht psychoaktive Blüten der Cannabispflanze, welche einen ähnlichen medizinischen Effekt wie THC-haltiges Cannabis besitzen, wäre ein großer Fortschritt für die Medizin. Dieses würde dann nicht den strengen Regeln des deutschen Betäubungsmittelgesetzes unterliegen und würde somit wesentlich häufiger von Ärzten verschrieben werden. Zudem wäre es ein natürliches Medikament, welches im Gegensatz zu herkömmlichen Medikamenten kaum nennenswerte Nebenwirkungen besitzt.

Wie werden CBD Blüten angewendet?

So wie sich CBD Öl in der Anwendung von CBD Tinkturen unterscheidet, so unterschiedlich sind auch die Anwendungsmöglichkeiten von CBD Blüten. Im Wesentlichen kann man CBD Blüten auf vier Arten konsumieren:

  1. CBD Blüten im Tee
    Um CBD Blüten im Tee zu konsumieren, sollten diese im Vorfeld mit ein wenig Butter in einer Pfanne angebraten werden. Dadurch entfaltet sich erst der volle Geschmack und zudem steigert es die Wirkung.
  2. CBD Blüten rauchen
    Die legalen CBD Blüten lassen sich rauchen. Dazu können diese entweder pur oder mit Tabak in wie eine selbstgedrehte Zigarette geraucht oder aber auch durch eine Glaspfeife konsumiert werden.
  3. CBD Blüten vapen
    CBD Blüten lassen sich auch vapen bzw. verdampfen. Hierfür wird lediglich ein sogenannter Vaporizer benötigt, welcher die CBD Blüten auf 180 bis 200 Grad Celsius erhitzt.
  4. CBD Blüten essen
    Die derzeit beliebteste Anwendungsmöglichkeit für CBD Blüten ist das Verfeinern bzw. Würzen von Speisen. Wie bereits beim Tee, empfiehlt es sich, die CBD Blüten im Vorfeld mit etwas Butter anzubraten.
Spannend & Interessant
VGWortpixel