Otodus megalodon

Megalodon - Größe des Super-Hais bestimmt

Robert Klatt

Eine neue Berechnungsmethode zeigt, dass der Megalodon bis zu 16 Metern lang und 100 Tonnen schwer wurde.

Swansea (Wales). Eine Länge von bis zu sechs Metern und ein Gewicht von etwa 3.500 Kilogramm macht den Weißen Hai zu einem den größten Raubtieren der heutigen Ozeane. Bisherige Größenschätzungen, die auf gefundenen Zähnen basieren, zeigen jedoch, dass der Megalodon (Otodus megalodon), vor 23 bis 3 Millionen Jahren auf der Erde lebte, noch deutlich größer war. Wissenschaftler der Swansea University haben die tatsächliche Größe des Tieres rekonstruiert.

Laut der Publikation im Fachmagazin Scientific Reports nutzten sie dafür ein Computermodell, das die Dimensionen von fünf noch lebenden Hai-Arten enthält, deren physiologische Merkmale große Ähnlichkeiten zum Megalodon besitzen. Es ist laut den Studienautoren so möglich genaue Daten zu erhalten, obwohl der Megalodon kein direkter Vorfahre von Makos, Weißen Haien und anderen Spezies war, weil es sich ebenfalls um ein sehr großes Tier handelte, das auf energiereiche Nahrung angewiesen war.

Gewicht von bis zu 100 Tonnen

Die Ergebnisse der Modellrechnung zeigen, dass der Megalodon eine Länge von bis zu 16 Metern und ein Gewicht von 50 bis 100 Tonnen erreichte. Bereits Jungtiere nach der Geburt waren mit einer Länge von drei Metern größer als viele heute lebende Hai-Arten. Allein der Schädel eines ausgewachsenen Megalodon war mehr als 4,5 Meter. Die Bisskraft des Fisches von 8.200 Newton übertrifft einen Menschen, er mit maximal 80 Newton beißen kann, aufgrund des enormen Kiefers um mehr als das Hundertfache.

Gefressen hat der Megalodon hauptsächlich große Beutetiere, wie andere Haie und Kleinwale. Ausgestorben ist der Megalodon sehr wahrscheinlich aufgrund von Klimaveränderungen, die dazu führten, dass seine Beute ausstarb. Auch der Weiße Hai könnte zum Ende des Megalodon beigetragen haben, als er vor etwa vier Millionen Jahren auftrat, weil er sich aufgrund seiner geringen Größe flexibler an den Wandel der Lebensbedingungen anpassen konnte.

Scientific Reports, doi: 10.1038/s41598-020-71387-y

Spannend & Interessant
VGWortpixel