Experiment

NASA will einen Asteroiden einfangen

von D. Lenz

Die NASA macht Jagd auf Asteroiden und leitet damit eine neue Epoche der Raumfahrt ein. Die Wissenschaftler wollen einen kleineren Asteroiden mit einer Sonde einfangen und auf eine sichere Umlaufbahn unseres Mondes bringen.

Washington D.C. (U.S.A.). Die amerikanische Weltraumbehörde NASA kommt dem Wunsch des US-Präsident Barack Obama nach und prüft derzeit die Machbarkeit einer bisher einmaligen Weltraummission. Das Einfangen eines Asteroiden, der sich mit mehren Kilometer pro Sekunde durch den Weltraum bewegt. Bereits vor drei Jahren erklärte der US-Präsident, dass im Jahr 2025 Astronauten auf einem Asteroiden spazieren sollen.

Der bisherige Plan: Die NASA nähert sich mit einer speziellen Sonde einen zunächst kleinen Asteroiden. Dieser wurde bereits durch Erdobservatorien ausgemacht. Die Sonde fängt dann mit einer Art Korb den nur sieben Meter großen, aber 500 Tonnen schweren, Gesteinsbrocken ein und befördert ihn Richtung Mond. Im nächsten Schritt wollen die Wissenschaftler den Asteroiden auf eine stabile Mondumlaufbahn bringen. Hier sollen weitere Experimente den Asteroiden genauestens analysieren.

"Noch ist nichts entschieden", betont Louis Friedman, einer der Leiter der Studie zur Asteroidenjagd, die am Keck-Institut für Weltraumforschung entstanden ist. "Unser Ziel ist es, 2017 oder 2018 mit der Mission zu starten. Die Technik um einen so schnellen Himmelskörper sicher einzufangen ist bereits vorhanden."

Die genauen Missionskosten stehen noch nicht fest, jedoch schätzen Experten, dass etwa 2,5 Milliarden Dollar aufgebracht werden müssen. Damit wäre die Mission fast so teuer, wie die derzeitige Curiosity-Mission.

Zahlreiche Experten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen sind sich sicher, dass diese Mission wirtschaftlich sehr wertvoll ist. So beinhalten Asteroiden wertvolle Rohstoffe, die in Zukunft im Weltraum abgebaut werden könnten. Zudem könnte das gesammelte Wissen, wie man einen Asteroiden von seiner Bahn ablenken kann, einmal die Erde vor einer Katastrophe schützen.

Die Mission würde nach ersten Einschätzungen etwa acht bis zehn Jahre dauern. Gegen Ende des Jahres 2013 will sich die NASA dazu äußern, ob die Mission durchgeführt wird oder nicht.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
VGWortpixel