Odd Radio Circle

Mysteriöse Kreise aus Radiowellen im Weltraum entdeckt

von Dennis L.

Derzeit sind Astronomen mit unerklärlichen Kreisen aus abgeschwächten Radiowellen beschäftigt. Wo diese ursprünglich herkommen, welche exakte Größe diese haben und wie weit sie entfernt sind, ist derzeit noch nicht geklärt. Eine Sache ist zumindest sicher, etwas Vergleichbares wurde bisher noch nicht beobachtet.

Sydney (Australien). Bereits im Jahr 2018 konnte das Team um Ray Norris von der University of Western Sydney mithilfe des Australian Square Kilometer Array Pathfinder (ASKAP) Teleskop, Kreise aus Radiowellen unbekannten Ursprungs entdecken, wie die Astronomen berichtet.

Mithilfe des ASKAP-Teleskops konnten die Wissenschaftler insgesamt drei solcher Kreise ausfindig machen. Die Existenz eines vierten Radio-Kreises konnten sie, während einer intensiven Suche in den Archivdaten des Giant MetreWaveRadio Telescope (GMRT), belegen. Weshalb diese Kreise nicht bereits vorher entdeckt wurden, lässt sich durch den Einsatz schwächerer Teleskope erklären, welche in der Vergangenheit des Öfteren zum Einsatz kamen. Durch das Nutzen von deutlich leistungsstärkeren Teleskopen konnten die Signale jedoch schlussendlich ausfindig gemacht werden.

Was ist über die Radio-Kreise bekannt?

Die Astronomen wissen derzeit noch wenig über die entdeckten Kreise. Fest steht, dass die sogenannten Odd Radio Circles (ORCs) symmetrisch sind und ihr innerer Bereich dunkler ist als ihr Außenbereich. Die Kreise sind lediglich im Radiospektrum sichtbar. Weiterhin sind zwei, der insgesamt vier Kreise, in unmittelbarer Nähe von Galaxien. Zur Entfernung, sowie zur exakten Größe, können die Astronomen laut bisherigem Kenntnisstand noch keine Angaben machen. Ein seltenes Phänomen kann jedoch ausgeschlossen werden, da sich zwei Kreise in unmittelbarer Nähe zueinander befinden. Zum Ursprung sind ebenfalls noch keine Informationen vorhanden. Jedoch kann man ebenfalls ausschließen, dass es sich bei den Kreisen um fehlerhafte Messdaten des ASKAP-Teleskop handelt, da einer der Kreise mit einem anderen Teleskop entdeckt wurde.

Die Astronomen stellen die Vermutung an, dass die mysteriösen Radio-Kreise aus einem galaktischen Kollisionsereignis heraus resultieren könnten. Überreste einer Supernova schließen die Forscher jedoch genauso aus, sowie Sternentstehungsgebiete und planetare Nebel als Ursprung der Kreise.

Die genaue Ursache für die Kreise aus Radiowellen konnte bisher von keiner Forschungseinrichtung bestätigt werden. Lediglich wurden verschiedene Möglichkeiten in Betracht gezogen - die Möglichkeit, dass die Signale künstlichen Ursprungs sein könnten, wurde jedoch nicht debattiert.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
VGWortpixel