Theropoden

Rekordgeschwindigkeiten von Dinosauriern berechnet

Robert Klatt

Dinosaurier )gro.aidepikiw.edrebiL saC yendyS muesuM nailartsuAsuruasotonagiG(Foto: © 

Theropoden, zu denen auch der Tyrannosaurus rex gehörte, erreichten Geschwindigkeiten von bis zu 45 Kilometer pro Stunde. Andere Dinosaurier waren sogar noch deutlich schneller.

Logroño (Spanien). In der nordspanischen Region La Rioja wurden bereits vor einigen Jahrzehnten Hunderte Fußspuren von Dinosauriern entdeckt. Wissenschaftler der Universität der Rioja haben nun anhand dieser Spuren die Rekordgeschwindigkeiten der einst den lebenden Dinosauriern rekonstruiert. Laut ihrer Publikation im Fachmagazin Scientific Reports stammen die Abdrücke hauptsächlich von Theropoden, also fleischfressenden Sauriern, zu denen auch der Tyrannosaurus rex gehört hat.

Diese erreichten Geschwindigkeiten von bis zu 45 Kilometern pro Stunde und waren damit schneller als Sprinter wie Usain Bolt. Berechnet haben die Forscher um Pablo Navarro-Lorbés dies anhand von zwei Abdruck-Serien, die jeweils aus über zehn Fußspuren bestehen. Weil die Abdrücke sich stark ähneln, also fast gleich stark und lang sind, gehen die Autoren davon aus, dass sie von verwandten Arten stammen.

Ermittlung der Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit ausgestorbener Tiere kann die Forschung entweder durch biomechanische Modelle oder durch die Analyse von Fußspuren bestimmen. Bei den Abdruckserien haben die einzelnen Spuren einen Abstand von 2,65 bis 2,80 Meter. Die Schrittfolge misst etwa das Doppelte. Daraus lässt sich schließen, dass die Hüfthöhe der Dinosaurier bei etwa 1,30 Meter lag.

Bei einem Tier lag die durchschnittliche Geschwindigkeit laut des Berechnungsmodells bei 23 bis 37 Kilometer pro Stunde, bei dem zweiten Dinosaurier waren es sogar 42 bis 45 Kilometer pro Stunde. „Diese Geschwindigkeiten gehören zu den schnellsten, die bisher bei Dinosauriern durch Spurenanalyse ermittelt wurden“, erklären die Autoren.

50 Kilometer pro Stunde und mehr

Im heutigen US-Bundesstaat Utah lebten laut einer Publikation im Fachmagazin ResearchGate Theropoden, die mit 50 Stundenkilometer noch schneller waren.

Das höchste bekannte Tempo aller Dinosaurier erreichten jedoch laut biomechanischer Modelle die etwa einen Meter kleinen Compsognathus. Diese waren laut einer im Fachmagazin Proceedings B der britischen Royal Society publizierten Studie bis zu 65 Kilometer pro Stunde schnell.

Scientific Reports, doi: 10.1038/s41598-021-02557-9

Proceedings B, doi: 10.1098/rspb.2007.0846

Spannend & Interessant
VGWortpixel