Passende Themen
Von: Andreas S.
Sensationsfund

500.000 Jahre alte Speerspitzen aus Stein

Ein internationales Forscherteam präsentiert 500.000 Jahre alte steinerne Speerspitzen aus Südafrika. Damit sind die Funde der Archäologen rund 200.000 Jahre älter als alle vergleichbaren Fundstücke dieser Art.

Speerspitzen aus Stein mit einem Alter von 500.000 Jahren.
© Jayne Wilkins / University of Toronto

Toronto (Kanada). Statt angespitzte Holzspeere, nutzten die Vorfahren der Menschen bereits vor 500.000 Jahren geschliffene und geschlagene Steinspitzen für ihre Jagdwerkzeuge. Wie Jayne Wilkins von der University of Toronto in Kanada berichtet, müssen bereits die gemeinsamen Vorfahren des Meamdertaler und des modernen Menschen eine hoch entwickelte Waffentechnik besessen haben.

Die kürzlich präsentierten Fundstücke stammen aus der Ausgrabungsstätte Kathu Pan 1 in Südafrika und wurden bereits vor 30 Jahren entdeckt. Jedoch ermöglichte erst die heutige Technik eine exakte Altersbestimmung der Speerspitzen. Eine ausführliche Untersuchung der Speerspitzen brachte die Forscher zur Überzeugung, dass diese vor rund einer halben Millionen Jahren tatsächlich an Holzstangen befestigt waren. Abnutzungserscheinungen an der Oberfläche der steinernen Spitzen lässt darauf schließen, dass die damaligen Jäger sehr erfolgreich mit diesem Jagdwerkzeug waren.

Um die Theorie zu bestätigen, fertigten die Wissenschaftler Kopien der Speere an. Ein bereits toter Springbock musste anschließend als Beute herhalten. Die Verletzungsspuren an dem Tier zeigte, dass die Speerspitzen aus Stein wesentlich erfolgreicher als nur angespitzte Holzspeere waren. Durch Kontakt mit dem Knochen entstanden an der steinernen Speerspitze Abnutzungserscheinungen - wie auch bei den originalen Fundstücken aus Südafrika.

Das Experiment zeigte, dass ein Speer mit einer Speerspitze aus Stein zwar in der Herstellung deutlich aufwändiger war, dafür war der Erfolg bei der Jagd vermutlich um so größer.

In der Entwicklungslinie des Neandertaler und in der des modernen Menschen sind steinerne Speerspitzen gut dokumentiert, allerdings erst seit 300.000 Jahren. Doch die 500.000 Jahre alten Funde stammen aus einer Zeit, als sich diese beiden menschlichen Entwicklungslinien noch nicht getrennt hatten. So muss ein gemeinsamer Vorfahre beider Menschenformen so kreativ gewesen sein und solche effektiven Jagdwerkzeuge bereits 200.000 früher hergestellt haben. "Diese Erkenntnis ändert unsere Sichtweise auf die Entwicklung geistiger Fähigkeiten im menschlichen Stammbaum, bevor unsere eigene Art entstand", meint Jayne Wilkins abschließend.

Folgen Sie uns
Oft gelesen