Zur mobilen Website wechseln?

Seit 1940 versiegelt

Das Zeitkapsel-Zimmer, das erst im Jahr 8113 geöffnet werden darf

Im Keller der Oglethorpe University in Atlanta, USA, liegt die größte bekannte ungeöffnete Zeitkapsel der Menschheitsgeschichte. Angelehnt an der Entstehung des ägyptischen Kalenders, soll der Zeitkapsel-Raum erst 6177 Jahre nach seiner Versiegelung, also frühestens am 28.05.8113, geöffnet werden.

Wie sah das Leben vor rund 6.000 Jahren aus? Welche Alltagsgegenstände benutzten die damaligen Menschen, welche Technologien besaßen sie und auf welche Kunstwerke waren die damaligen Menschen besonders stolz? Diese Frage könnten sich Menschen in 6.000 Jahren auch über unsere derzeitige Zivilisation stellen.

Inspiriert durch die Grabbeigaben der alten Ägypter, ohne die wir heute viel weniger über das Leben im alten Ägypten wüssten, hat sich Thornwell Jacobs, der damalige Präsident der Oglethorpe Universität in Atlanta, im Jahr 1936 dazu entschlossen, in einem alten Schwimmbad im Keller seiner Universität ein versiegeltes Zeitkapsel-Zimmer zu errichten.

Mit dieser Idee und seiner Umsetzung erschuf Jacobs eine Zeitkapsel, die weitaus mehr als Münzen und Briefe enthält. Er erschuf ein versiegeltes Museum mit zahlreichen Gegenständen – die größte und älteste moderne Zeitkapsel die der Menschheit bekannt ist. Mit der Krypta der Zivilisation ging Jacobs damit als Vater der Zeitkapsel in die Geschichte ein.

Nicht vor dem 28.05.8113 öffnen

Das ungerade Jahr der frühsten Öffnung orientiert sich an der Einführung des ägyptischen Kalenders im Jahr 4241 vor Christus und dem Bau des Zeitkapsel-Zimmers im Jahr 1936. Zwischen diesen Daten liegen 6.177 Jahre. Wenn der Zeitkapsel-Raum nun weitere 6.177 Jahre später, also im Jahr 8113, geöffnet wird, erhalten die zukünftigen Menschen einen Einblick von der Zivilisation, die genau zwischen der Aktuellen und der des alten Ägypten lag.

Jacobs wollte mit der Krypta der Zivilisation seiner archäologischen Pflicht nachkommen und zukünftigen Historikern einen möglichst genauen Einblick in das damalige Leben und den technologischen Stand liefern.

Bereits in Jahr nach seiner Idee begannen die Arbeiten an dem Zeitkapsel-Zimmer. Dazu hatte sich Jacobs ein altes Schwimmbad im Keller der Universität ausgesucht. Der sechs Meter lange und drei Meter breite Raum wurde abschließend wasserdicht versiegelt und mit einer Edelstahltür verschlossen. Die eingelagerten Gegenstände befinden sich in Behältern aus Edelstahl und Glas und wurden mit Stickstoff gefüllt um die Oxidation zu verringern. Schließlich wurde im Jahr 1940 der fertige Zeitkapsel-Raum für die Nachwelt verschweißt und eine Tafel mit der Innschrift „Nicht vor dem 28. Mai 8113 öffnen“ montiert.

Gegenstände in der Krypta der Zivilisation

Wenn die Menschen der Zukunft die Krypta öffnen, sehen sie zuerst einen Apparat, der einen kleinen Sprachkurs für das Englisch im 20. Jahrhundert beinhaltet – falls diese Sprache in Zukunft nicht mehr geschrieben oder gesprochen wird. Ironischerweise ist der Kurs selbst auch auf Englisch aus dem 20. Jahrhundert.

Als nächstes folgen „für die Menschheit wichtige Gegenstände“, wie das Inventar auf der offiziellen Website bezeichnet wird. Dies sind ganz unterschiedliche Dinge, wie die folgende Liste zeigt:

  1. 5 Schallplatten mit wichtigen Abschriften
  2. 2 Schallplatten mit Vogelgesang
  3. 3 Schallplatten mit Musik
  4. 5 Schallplatten mit diversen Datensätzen
  5. Eine Abschrift des Premierministers von Kanada
  6. Ein Behälter mit Bier (in etwa ein Liter)
  7. Ein Plastikvogel
  8. Ein Plastikaschenbecher
  9. Ein Plastik Ornament und eine Schale
  10. Einen Kosmetikspiegel mit Beleuchtung
  11. 11 verschiedene Aufnahmen
  12. 6 Aufnahmen von Artie Shaw
  13. 6 Aufnahmen von Richard Himber
  14. Einer Kunststoff-Spardose
  15. 3 andere Kunststoffteile
  16. Plastikschutz für eine Uhr
  17. Einen Satz Lionel Modelleisenbahn (6 Wagen, I-Gleis)
  18. Eine Zigarettenspitze
  19. Eine Klimaanlage
  20. Eine Schachtel mit 8 Plastikmustern
  21. Eine Handwaage
  22. Eine Ingraham Taschenuhr
  23. Ein Regen`s Zigarettenanzünder
  24. Eine Ingraham Armbanduhr (für Damen)
  25. Eine Probe Goldmaschengewebe
  26. Eine Gen-A-Lite Taschenlampe
  27. Einen elektrischen Toaster
  28. Ein Monroe Taschenrechner
  29. Ein Satz Lincoln Logs (Spielzeug)
  30. Eine weibliche Schaufensterpuppe
  31. Eine männliche Schaufensterpuppe
  32. Ein Tischtelefon mit Zifferblatt
  33. 10 Muster textiler Polsterung
  34. 4 Kunststoffproben
  35. Eine 3-Zellen-Taschenlampe
  36. 2 Aufnahmen von Dr. Jacobs Stimme
  37. Eine Bleistiftmalerei
  38. Ein Schnitt und 2 Illustrationen aus dem Schnitt
  39. Das Spiel Helios (Spielbrett und Spielsteine)
  40. 2 Glaskunstwerke
  41. Das Spiel Bridgeomatic
  42. 2 Microfilmabbspielgeräte sowie 2 Microfilme
  43. Ein Geburtshilfemodell
  44. Kleidung (Hochschulabsolventen)
  45. Eine Packung mit 6 Miniaturhosen und 5 Miniaturhemden
  46. Ein Funkkoffer
  47. 2 Lennox Porzellanvasen und eine blaue Porzellanschale
  48. Ein Emerson Radio
  49. Eine Probe einer Aluminiumfolie
  50. Ein Technicolor-Film auf Displaykarte
  51. Eine Schleifscheibe (Aloxit)
  52. 4 Wollknolle und ein elektrisches Bügeleisen
  53. 2 elektrische Beleuchtungskörper und 2 Acetatschirme
  54. Ein Fernglas im Lederetui
  55. Eine Aufnahme von König Gustav von Schweden
  56. 6 Übertragungen einer Radiosendung von „Wir, das Volk“
  57. Eine kleine Kodak-Kamera
  58. Ein Trinkbehälter aus Kunststoff
  59. Eine Probe Catlinit (Stein)
  60. Einen Schick-Elektrorasierer
  61. Eine Probe Lucite
  62. Einen Comptometer (Seriennr.: J246635)
  63. Plastikformen von Zahnrädern
  64. Eine Packung Putterick Kleidermuster
  65. Ein Satz DuPrene Gummihandschuhe
  66. Ein Silbberteller (1847 Rogers), ein Messer, eine Gabel und ein Löffel
  67. Eine Zeitung „New York Herald-Tribune (Speziell gedruckt)
  68. 5 Fraumaurerabzeichen, eines aus Metall im Etui – versiegelt)
  69. Ein Glasgefäß mit Stifthalter
  70. 3 Bleistifte
  71. Ein Rechenschieber mit Anleitung
  72. Ein Satz Farbstifte
  73. Ein Kunststofflineal
  74. Ein Füllfederhalter
  75. Radiergummis
  76. Eine Schale für Speisen aus Glas (mit Deckel)
  77. Mazda Lampen (Einzelteile)
  78. Ein Modell der Edison’s Lampe
  79. Eine Packung sortierte Kleider
  80. Eine Packung Schnürsenkel
  81. Ein Paar Damenstrümpfe
  82. Ein Handtuch
  83. 3 Waschlappen
  84. Ein gerahmtes Gemälde
  85. Ein gerahmtes Bild
  86. Eine Packung mit Holz- und Plastikbildern
  87. Ein Rafia-überzogenes Pulverglas
  88. Ein Stück Seife
  89. Eine Packung Haarnadeln
  90. Eine Packung Modeschmuck
  91. 4 Baskenmützen
  92. Ein Haarnetz
  93. Eine Haarschleife
  94. Eine Packung Rasierklingen
  95. Ein Rasierspiegel
  96. Ein Rasierer
  97. 2 Packungen Gesichtspuder
  98. Eine Augenbrauenbürste
  99. 3 Lippenstifte
  100. Ein Haarentferner
  101. Eine Zahnbürste
  102. Eine Dose Rouge
  103. Eine Nagelbürste
  104. Eine Manuküre-Schere
  105. Eine Wimpernzange
  106. 5 Lockenwickler
  107. Eine Packung Zahnseide
  108. Eine Packung Reinigungspads (aus Papier)
  109. 2 Kämme
  110. Ein Desinfektionstuch
  111. Eine Brille
  112. Ein Damenkamm
  113. Hosenträger
  114. 2 Würfel
  115. Ein Zigarrenhalter
  116. Eine Häkelnadel aus Plastik
  117. Ein Fingerhut
  118. Ein BH
  119. Ein Gürtel
  120. 2 Durschläge einer Fernschreibenachricht
  121. Eine Packung Bilderhaken
  122. Servietten und Serviettenringe
  123. Ein Set Spielzeuggeschirr (aus Holz)
  124. 2 Rauchpfeifen
  125. Eine Flasche Vaseline
  126. Eine Porzellanfigur
  127. Ein Teekessel aus Glas
  128. Ein Taschenmesser
  129. Eine Packung Büroklammern
  130. Ein Set Salz- und Pfefferstreuer aus Plastik
  131. Ein Messlöffel
  132. Eine Gardienenhalterung
  133. Ein Plastik-Bilderrahmen
  134. Eine Spielzeugpfeife
  135. Ein Golfball
  136. Ein Trichter
  137. Ein Barometer
  138. Ein Scheuerschwamm
  139. Eine Packung Murmeln
  140. Ein Kartoffelstampfer
  141. Ein Pfannkuchenwender
  142. Eine Schreibmaschine
  143. Eine Schöpfkelle
  144. Eine Asbestmatte
  145. Ein Spielzeugauto
  146. Eine Spielzeugpostkutsche
  147. Ein Buddha-Bild
  148. Eine Packung Chemikalien
  149. Eine Kaffeemaschine
  150. Whiskey-Gläser
  151. Eine Töpferschale
  152. Ein Kerzenständer
  153. Ein Badminton-Set
  154. Eine Angelrute
  155. Kleiderbügel
  156. Ein Sortiment Manschettenknöpfe und Knöpfe
  157. Taschentücher aus Papier und Seide
  158. Ein Schraubendreher
  159. Ein Wattstundenzähler
  160. Eine Nähmaschine
  161. Eine Spielzeugpistole
  162. Ein Spielzeugflugzeug
  163. Spielzeugpuppen
  164. Eine Figur von Donald Duck
  165. Ein Schnuller
  166. Eine Rassel
  167. Ein Spielzeugreiter
  168. 18 Spielzeugsoldaten
  169. 12 Spielzeugzivilisten
  170. Eine Spielzeugkanone
  171. Ein Spielzeug-Flakgeschütz
  172. Ein Löschblatt und ein Tintenfass
  173. Künstlicher Kautschuk
  174. Abschriften von Roosevelt
  175. Abschriften von König Edward VIII.
  176. Ein Teppichmuster
  177. 5 Fernsehröhren
  178. 8 Autogriffe
  179. Perlen
  180. Ein Verteilerkopfdeckel
  181. Ein Satz A-C-Zündkerzen
  182. Eine Kunststoffflöte

Hinzu kommen noch weitere diverse Kleinteile sowie die Microverfilmung von etwa 800 wichtigen Büchern. In der Krypta finden sich zudem diverse Aufzeichnungen aller wichtigen Erfindungen, industrieller Prozesse, Sportarten, bekannte Pflanzen- und Tierarten, medizinische und chirurgische Themen, Religionen und aufnahmen bekannter Persönlichkeiten, usw.

Wertvoller Schmuck, Edelsteine oder Edelmetalle befinden sich im Übrigen nicht in der Krypta um die für Plünderer uninteressant zu machen.

Schon heute erscheint vieles in der Krypta der Zivilisation skurril und fremdartig

Obwohl erst knapp ein Prozent der gesamten Verschlusszeit der Krypta verstrichen ist, erscheinen uns bereits heute schon viele Gegenstände in ihr fremdartig. Aber dies ist ja auch das Ziel des Zeitkapsel-Raums: Altes Wissen, Bräuche und Gewohnheiten nicht zu vergessen.

Damit auch die versiegelte Krypta der Zivilisation nicht eines Tages in Vergessenheit gerät, hat die 1990 gegründete Internationale Zeitkapselgesellschaft (ITCS) alle wichtigen Daten für diesen besonderen Raum dokumentiert. Um einen Überblick über alle Zeitkapseln zu behalten, dokumentiert die Gesellschaft Art, Ort und Öffnungsdatum der jeweiligen Kapseln.

Derzeit sind rund 1.400 Zeitkapseln bei der ITCS registriert – nur ein Bruchteil der wohl existierenden Zeitkapseln. Weltweit wird es wohl mehr als 10.000 Zeitkapseln geben, so schätzt die ITCS. Paul Hudson von der Internationalen Zeitkapselgesellschaft geht zudem davon aus, dass nur eine von etwa 1.000 Zeitkapseln wirklich geöffnet wird. Die Gründe dafür sind vielfältig aber oftmals werden sie nicht gefunden und wurden im Laufe der Zeit beschäftigt. Hoffentlich bleibt der Krypta der Zivilisation dieses Schicksal erspart.

1 Kommentar

Daniel
Man merkt: Es war die Zeit des Plastiks.
Toller und spannender Artikel, Danke!
Schreib uns deine Meinung
Klicken Sie, um das Bild neu zu laden