Anzeige
Von: Andreas S.
Alternative Heilmethode

Benalu Tee tötet Krebszellen ab

Tee ist nicht nur ein aromatisches Aufgussgetränk mit gutem Geschmack, sondern kann auch heilende Wirkungen besitzen. Dem Benalu Tee aus Indonesien wird beispielsweise seit Jahrhunderten eine heilende Wirkung nachgesagt, die japanische Wissenschaftler nun genauer analysiert haben.

Benalu Tee tötet Krebszellen ab
Mediziner bestätigen das der Benalu Tee bei Behandlung von Krebs hilft.
© Naama ym / wikipedia.org

Der Benalu Tee, der aus einer parasitären Pflanze (Scurrula atropurpurea), welche die Teepflanze „Thea sinensis L“ befällt, gewonnen wird, ist im ostasiatischen Raum seit vielen Jahrhunderten ein Heilgetränk mit besonderer Wirkung. Dem Benalu Tee werden unter anderem heilende Eigenschaften bei Schwellungen, Blutungen, Entzündungen, Rheuma, Asthma und sogar bei Krebs nachgesagt. Wie die Internetseite Tee-Magazin.de berichtet, haben japanische Wissenschaftler der Faculty of Pharmacy and Pharmaceutical Sciences und der Fukuyama University die heilenden Eigenschaften des Benalu Tee's in einer umfangreichen Studie untersucht.

In mehreren Arbeitsgruppen haben die Wissenschaftler verschiedene biologische und chemische Analysen an der Pflanze durchgeführt. Da die Pflanzenfamilie bereits in der traditionellen Medizin bekannt ist, sei der Gedanke, einen positiven Befund zu den heilenden Eigenschaften der Pflanze nicht unbegründet, so die Forscher. Die Wissenschaftler analysierten im ersten Arbeitsschritt alle chemischen Bestandteile der getrockneten Pflanze und der im Teewasser gelösten Stoffe. Die Auswertung der Untersuchung ergab, dass der Benalu Tee insgesamt 16 verschiedene Substanzen in unterschiedlichen Konzentrationen im heißen Wasser freisetzt.

Im letzten und wichtigsten Schritt haben die Wissenschaftler die Substanzkombinationen und deren Wirkung auf Krebszellen untersucht. Die Auswertung der Studie zeigte, dass der Benalu Tee tatsächlich eine unterstützende Wirkung bei der Behandlung von Krebs zeigt. Über den Verdauungsprozess gelangen die Substanzen in den Blutkreislauf, von wo sie sich im ganzen Körper verteilen. Unreife Krebszellen, die kurz davor stehen zu reifen Krebszellen zu mutieren, werden am Wachstum gehindert und sogar abgetötet, so die Forscher.

Die Wissenschaftler betonen aber ausdrücklich, dass der Benalu Tee als Alternativmedizin einen operativen Eingriff oder eine Chemotherapie nicht ersetzen kann. Der Konsum des Benalu Tee's macht erst nach dem ärztlichen Eingriff Sinn und kann den Heilungsprozess unterstützen und das Immunsystem stabilisieren.

Die Wissenschaftler versuchen in neuen Studien neue Medikamente mit hochkonzentrierten Wirkstoffen des Benalu Tee's zu entwickeln. Erste Versuche an Mäusen haben bereits erfolg und die Wissenschaftler sind zuversichtlich, zukünftig ein effektives unterstützendes Medikament zur Behandlung von Krebs vorweisen zu können.

Folgen Sie uns
Oft gelesen