Von: Dennis L.
Weiterfahrt

Mars-Rover Curiosity fährt weiter zum Point Lake

Nachdem der Mars-Rover Curiosity sich nun mehrere Wochen im Bereich Rocknest aufhielt, setzt er seine Fahrt zum Point Lake weiter fort. Die NASA will am Zielort nach geeigneten Steinen suchen, welche Curiosity genauer untersuchen soll.

Einer der von Curiosity untersuchten Steine auf dem Mars.
© JPL / nasa.gov

Pasadena (U.S.A.). Nachdem der Mars-Rover Curiosity seit einigen Wochen im Bereich Rocknest verschiedene Bodenproben analysiert hat, fährt der Rover nun weiter zum Point Lake, wo er verschiedene Steine anbohren und genauer untersuchen soll.

Bei seinem ersten Abschnitt seiner Reise durch den Gale-Krater kam Curiosity lediglich nur 1,90 Meter weit. Jedoch wollten die Wissenschaftler im Kontrollzentrum noch einen Stein mit der Bezeichnung Rocknest 3 untersuchen. Dazu nutzte der Mars-Rover das Alpha Particle X-Ray Spectrometer (APXS) an seinem Roboterarm. Mit der Untersuchung wollen die Wissenschaftler mehr über die chemische Zusammensetzung des kleineren Felsen erfahren. Nach der Gesteinsanalyse fuhr Curiosity noch 25,30 Meter Richtung Osten und kam damit seinem Ziel, dem Point Lake, ein ganzes Stück näher.

"Wir haben schon öfter solche kleineren Untersuchungen gemacht und sind auch schon häufiger längere Strecken mir Curiosity gefahren, aber wir haben das noch nie am gleichen Tag gemacht", so Michael Watkins vom Jet Propulsion Laboratory der NASA im kalifornischen Pasadena. "Es ist ein gutes Zeichen, dass das Rover-Team sich auch an komplexere Ablaufplanungen gewöhnt, was uns in den kommenden Wochen sehr nützlich sein wird."

Wenn Curiosity den Point Lake erreicht, soll der Rover mit seiner Mast Camera (Mastcam) die weitere Gegend auskundschaften. Die Wissenschaftler hoffen einen geeigneten Felsen zu entdecken, an dem sie erstmals den kleinen Schlagbohrer des Mars-Rover ausprobieren können. Mit der Hilfe des Schlagbohrers kann Curiosity Stein zu feinem Pulver verarbeiten, welches anschließend mit anderen Instrumenten geneuer analysiert werden kann.

Die Gesteinsproben von Rocknest 3 führt Curiosity immer noch mit sich. So können die Wissenschaftler, wenn es nötig ist, noch einmal genauere Analysen des Gesteins vornehmen und es mit anderen Proben direkt vergleichen.

Morgen im Laufe des Tages wird Curiosity voraussichtlich seinen Aussichtspunkt auf dem Point Lake erreichen und neue aufregende Bilder der Marsoberfläche zur Erde senden.

Folgen Sie uns
Oft gelesen