Von: Dennis L.
Zuwachs von 15 Prozent

Luxusimmobilien auf Mallorca werden immer teurer

Mallorca ist nicht nur unter deutschen Urlaubern äußerst beliebt, die spanische Insel zieht auch seit Jahren die Schönen und Reichen an. Eine neue Studie zeigt, dass dieser Trend so schnell auch kein Ende findet wird, denn die Preise für Luxusimmobilen und Bauland steigen stetig an.

Luxusimmobilien auf Mallorca werden immer teurer.
© Claus / pixelio.de

Mallorca (Spanien). Mallorca ist wohl die Ferieninsel der Deutschen. Aber nicht nur für Urlauber besitzt die spanische Insel der Balearen ihren Charme, auch für wohlhabende Menschen ist sie als Haupt- oder Zweitwohnsitz seit Jahren äußerst interessant. Dazu tragen wohl die Nähe zum europäischen Festland, das angenehme Klima, die schöne Natur und die stabile politische Lage bei.

Die Nachfrage an luxuriösen Villen steigt ständig, wie eine aktuell beauftrage Studie eines ansässigen Immobilenunternehmens zeigt. Demnach sind die Grundstückspreise im Vergleich zum Vorjahr bereits um bis zu 15 Prozent gestiegen. In einigen Gebieten auf Mallorca werden somit schon bis zu 12.000 Euro pro Quadratmeter fällig – und das für Bauland, welches in der Regel alles andere als klein ausfällt.

Die Käufer bzw. Bauherren dieser luxuriösen Villen kommen hauptsächlich aus Deutschland, Großbritannien und Skandinavien, wie die Kammer der Immobilienmakler auf den Balearen bestätigte. Diese bevorzugen für ihre Immobilien auf Mallorca vor allem die Gegend von Bendinat, Pollença, Portals, Port d’Andratx und Santa Ponça, aber auch die Altstadt von Palma de Mallorca sowie die Siedlung Son Vida, wie man auch hier gut sehen kann

Bereits sieben von zehn Neubauten sind Villen

Wie die Kammer ebenfalls bestätigte, spiegelt sich der Trend nicht nur für bestehende Luxusimmobilien, sondern auch bei neuen Bauprojekten wieder. So sind bereits sieben von zehn Neubauten auf Mallorca Villen. In konkreten Zahlen bedeutet dies: Von 386 abgenommenen Bauprojekten sind 269 Villen, 26 Reihenhäuser und 91 Mehrfamilienhäuser.

Weg vom Image der Partyinsel

Die ansässigen Immobilienmakler gehen davon aus, dass sich der Trend auch weiter fortsetzen wird und sich Mallorca mehr und mehr zu einer Insel der Reichen entwickeln wird.

Auch die kürzlich beschlossenen Gesetzesänderungen der spanischen Regierung, mit denen Mallorca das Image der Partyinsel verlieren soll, wirken sich positiv auf den Immobilienmarkt aus.

Folgen Sie uns
Oft gelesen