Von: Dennis L.
Holz wie Glas

Forscher haben transparentes Holz hergestellt

Es ist nur sehr schwer vorstellbar, ein Stück Holz in den Händen zu halten und durch dieses hindurchzuschauen. Doch genau dieses ist US-Forschern jetzt gelungen. Sie behandelten das Holz so, dass es letztendlich transparent und somit durchsichtig wie Glas wurde.

Holz wird transparent.
© Maryland NanoCenter)

Maryland (U.S.A.). Fenster aus Holz könnten schon bald, mit dem von US-Wissenschaftlern entwickelten Verfahren, Wirklichkeit werden. Es ist tatsächlich gelungen Holz transparent zu machen. Nach Angaben der Wissenschaftler gibt es für das durchsichtige Holz diverse Anwendungsmöglichkeiten.

Mithilfe eines zweistufigen Verfahrens wird das Holz lichtdurchlässig gemacht. Hierzu kommt es zunächst in ein Bad mit Chemikalien, unter welchen sich auch Natronlauge befindet. Hiermit wird aus dem Holz das Lignim gelöst, welches ihm seine Festigkeit und Farbe gibt. Übrig bleiben nun farblose Strukturen aus Zellulose.

Um dem Holz wieder seine gewohnte Festigkeit zu verleihen, wird diese Zellulose mit einem Kunstharz ausgegossen. Das transparente Holz ist nach Angaben der Forscher um Liangbing Hu nach der Behandlung deutlich härter als zuvor, wie sie in der Fachzeitschrift Advanced Materials erklären. Des Weiteren ist es stärker als normales Glas und zugleich ein besserer Isolator.

Holz wird transparent

Das Material des Holzes wird zeitgleich transparent und weist eine Trübung auf, welche das Licht breche, so die Wissenschaftler der University of Maryland. Durch diesen Effekt eignet sich das durchsichtige Holz zum Beispiel sehr gut für Solarzellen. Durch das Holz kann das Licht auf die Solarzellen fallen, wohingegen die Trübung ein Reflektieren verhindere und sogar dafür sorge, dass dieses von der Zelle absorbiert wird.

Das Holz kann auf zwei Arten geschnitten werden

Die Forscher um Hu untersuchten weiter, wie die Maserung des Holzes sich auswirkt. Auf zwei Arten schnitten sie das behandelte Holz: zum einen mit und einmal quer zur Maserung. Hierbei erwies sich die Variante, quer zur Maserung, als weniger spröde und etwas stärker. Die beiden Varianten unterscheiden sich optisch zunächst einmal nicht. Dieses ist gut zu erkennen, wenn beide Scheiben auf ein Raster gelegt werden. Unterschiede gibt es jedoch, sobald eine Scheibe ein wenig angehoben wird. Bei der Variante, mit der Maserung geschnitten, ist das Raster auch weiterhin gut sichtbar, auch wenn es etwas verschwommen daher kommt. Wird das Holz quer zur Maserung geschnitten, so war das Raster hingegen nicht zu erkennen.

Anwendungen für transparentes Holz

Es gibt viele Anwendungen für das transparente Holz, so Hu und seine Kollegen. Als Beispiele nennen sie Fenster oder eben Solarzellen. Es kann auch als einzigartiges Baumaterial verwendet werden, sagt Mingwei Zhu, der zu den Entwicklern des durchsichtigen Holzes gehört. Somit könnten daraus Möbel oder gewisse Komponenten des Hausbaus gefertigt werden.

Folgen Sie uns
Oft gelesen