Von: Dennis L.
Weniger Stress

Kinderwagen mit Blickrichtung zu den Eltern ist für Babys wichtig

Nach einer schottischen Studie, durchgeführt an 3.000 Eltern-Kind-Paaren, ist es für das Kind wesentlich stressfreier wenn dies mit Blickrichtung zu den Eltern im Kinderwagen transportiert wird.

Kinderwagen mit Blickrichtung zu den Eltern löst weniger Stress aus.
© sunny33 / pixelio.de

Dundee (Schottland). In den letzten Jahren hat die Neurowissenschaft mehr als deutlich gezeigt, wie wichtig soziale Interaktion in den ersten Lebensjahren für das menschliche Gehirn ist. Dies betont auch die Psychologin Suzanne Zeedyk, Leiterin der Studie der Dundee Universität in Schottland, welche die Wichtigkeit der Blickrichtung von Babys in Kinderwagen untersucht hat.

Das ein Kinderwagen nicht nur praktisch, hübsch und gut zu fahren sein sollte, hat Zeedyk anhand des Stressfaktors bei Babys und Kleinkindern mit Hilfe der Blickrichtung im Kinderwagen herausgefunden. Demnach setzen Eltern ihr Kind hohen Stress aus, wenn diese mit dem Rücken zu den Eltern platziert werden. Wörtlich heißt es in der Studie, dass die Kinder durch den Stress „emotional verkümmern“ können. Der Grund dafür ist für die Psychologin einfach: Der Blickkontakt zu den vertrauten Gesichtern der Eltern gibt den Kindern Sicherheit und beruhigt sie.

Stress wird eine einsame Erfahrung

Kinder, die in Fahrtrichtung positioniert sind, erleben im Minutentakt neue Eindrücke von ihrer Umwelt. Da das Kind nicht die Zeit hat diese zu verarbeiten, steigt der Stressspiegel enorm, wie eine Messung zeigte. Die Kinder sehen keine Bezugsperson und so wird der Stress eine einsame Erfahrung. „Gestresste Babys werden oft zu ängstlichen Erwachsenen“, ergänzt Zeedyk.

Soziale Interaktion ist höher, wenn die Eltern in das Gesicht ihres Kindes schauen

Die Studie hat nicht nur den Stressfaktor der Kinder anhand der Herzfrequenz untersucht, sondern auch die soziale Interaktion zwischen Eltern und Kind. Demnach sprechen rund 25 Prozent der Eltern regelmäßig mit ihrem Kind, wenn dies sie vom Kinderwagen direkt ansieht. Eltern, die ihr Kind hingegen in Fahrtrichtung im Kinderwagen positionieren, sprechen nicht einmal halb so viel mit ihren Kind.

Dass die Kommunikation und die vertraute und beruhigende Nähe der Eltern wichtig sind, zeigt auch, dass die Kinder im Wagen mit Blickrichtung zu den Eltern wesentlich schneller einschlafen und einen ruhigeren Schlaf haben.

Folgen Sie uns
Oft gelesen