Von: Dennis L.
Fremdfinanzierung

Dafür nehmen Deutsche Kredite auf

Die Gesellschaft für Konsumforschung hat untersucht, wofür die Deutschen bereit sind einen Kredit aufzunehmen. Neben größeren wichtigen Anschaffungen stehen aber auch viele Wünsche auf der Finanzierungsliste.

Immer mehr Deutsche nehmen einen Kredit auf.
© Bernd Kasper / pixelio.de

Nürnberg (Deutschland). In Zeiten niedriger Zinsen sind Kreditfinanzierungen bekanntermaßen am günstigsten. Aus diesem Grund steigt auch die Rate der durch Kredite finanzierte Produkte an – nicht nur in Deutschland. Die Gesellschaft für Konsumforschung hat in diesem Zusammenhang ermittelt, wie und wofür die Deutschen bereit sind, einen Kredit aufnehmen.

Dazu erstellt die GfK zweimal im Jahr einen Konsumkredit-Index, welcher anschließend dem Bankenfachverband zur Verfügung gestellt wird. Die aktuelle Bereitschaft einer Kreditfinanzierung spiegelt sich auch hier wieder: Mit 129 Punkten erreicht der Konsumkredit-Index den höchsten Wert seit seiner Einführung vor knapp fünf Jahren.

Der Index setzt sich aus der Anschaffungsplanung und der dazugehörigen Finanzierungsplanung befragter Personen zusammen. Dazu hat die GfK in einer repräsentativen Studie 1.904 Personen nach größeren geplanten Anschaffungen innerhalb der nächsten zwölf Monate und deren Finanzierung befragt. Die Auswertung der Fragen hat gezeigt, dass eine stabile, sogar leicht steigende, Entwicklung zu erwarten ist. Die niedrigen Kreditzinsen machen sich bemerkbar und immer mehr Verbraucher können sich einen Kredit als Finanzierung vorstellen.

Weitere Umfragen haben gezeigt, dass gerade bei kleineren vierstelligen Beträgen oft nach einem Kreditvergleich im Internet gesucht wird. Bei größeren Finanzierungsbeträgen ist oftmals die Hausbank der erste Ansprechpartner.

Das Auto bleibt der Klassiker bei der Kreditfinanzierung

Das Klischee vom liebsten Kind der Deutschen spiegelt sich auch im Konsumkredit-Index wieder: Rund 48 Prozent können sich eine Kreditfinanzierung für einen Neuwagen vorstellen, 37 Prozent für ein Gebrauchtfahrzeug. Damit ist der Autokauf der am häufigsten genannte Verwendungszweck für einen Kredit. Allerdings planen auch lediglich nur vier Prozent den Kauf eines Neuwagens bzw. sieben Prozent den Kauf eines Gebrauchtwagens für das kommende Jahr. Auffälliger Unterschied zum letzten Konsumkredit-Index: Die Bereitschaft einen Gebrauchtwagen durch einen Kredit zu finanzieren ist wesentlich deutlicher gestiegen als bei Neuwagen.

Renovierung und neue Möbel werden häufiger finanziert

Rund 19 Prozent der Befragten ist bereit mit einem Kredit neue Möbel oder eine Küche zu finanzieren. Immerhin neun Prozent würden einen Umzug oder eine Renovierung fremdfinanzieren. In diesen beiden Bereich ist der Finanzierungsplan im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegen. Dies gilt auch für Unterhaltungselektronik wie einen neuen Fernseher, eine Spielkonsole oder eine neue Musikanlage.

Urlaub auf Kredit mögen die Deutschen nicht so gerne

Ein größerer Urlaub auf Pump ist bei den Deutschen nicht so beliebt. Lediglich zwei Prozent der Befragten sind bereit für eine Urlaubsreise einen Kredit aufzunehmen – obwohl rund 26 Prozent der befragten einen Urlaub für die kommenden zwölf Monate planen. Dieser wird in den meisten Fällen aber nicht fremdfinanziert, sondern eisern erspart.

Unverhofft kommt oft

Wie der Konsumkredit-Index vom letzten Jahr zeigte, planten 48 Prozent für dieses Jahr eine größere Anschaffung. Über die Hälfte der Befragten ging also von keinen größeren Anschaffungen aus. Ein Rückblick zeigt allerdings, dass unverhofft doch größere Anschaffungen getätigt wurden Letztendlich gab es bei 61 Prozent der Befragten größere Anschaffungen die zum Teil mit einem Kredit finanziert wurden. In den meisten Fällen handelte es sich um Haushaltsgroßgeräte, die kaputtgegangen sind und schnell ersetzt werden mussten. Wie die Erfahrung zeigt, werden die tatsächlichen Anschaffungen auch dieses Jahr wieder höher liegen, als von der GfK ermittelt.

Folgen Sie uns
Oft gelesen