Von: Dennis L.
Spannende Entdeckung

Astronomen nehmen Exoplaneten Wolf 1061c genauer unter die Lupe

Der erdähnliche Exoplanet Wolf 1061c umkreist sein Muttergestirn in der habitablen Zone und könnte somit ein Kandidat für flüssiges Wasser außerhalb unseres Sonnensystems sein. Ein Grund für Astronomen, einmal genauer hinzuschauen.

Besitzt Wolf 1061c flüssiges Wasser?
© JPL-Caltech / nasa.gov

San Francisco (U.S.A.). Auf der Suche nach Leben außerhalb der Erde sind Astronomen auf einen interessanten Exoplaneten mit dem Namen Wolf 1061c gestoßen. Der Planet besitzt etwa 1,5 Erdradien und umkreist seine Stern Wolf 1061 in der habitablen Zone – also einer Umlaufbahn auf der Wasser flüssig ist.

Astronomen haben den Planeten bereits vor einem Jahr entdeckt, aber neuste Messungen machen eine erneute Untersuchung des Exoplaneten nochmals spannend. Mit seiner relativ geringen Entfernung zur Erde von nur 13,8 Lichtjahren können Astronomen mit heutigen modernen Messinstrumenten die Atmosphäre des Exoplaneten genauer untersuchen und so nicht nur den Nachweis von Wasser erbringen, sondern auch die exakte Zusammensetzung der Atmosphäre bestimmen.

Flüssiges Wasser wären möglich

Stepen Kane und seine Kollegen von der San Francisco State University haben die Umlaufbahn von Wolf 1061c berechnet und herausgefunden, dass die Supererde auf einer für Leben günstigen Bahn um sein Zentralgestirn kreist. „Flüssiges Wasser wäre unter den richtigen atmosphärischen Bedingungen möglich“, meint Kane. „Aber für Organismen wäre Wolf 1061c wohl kein Paradies.“

Wolf 1061c hat nämlich dasselbe Problem wie der Mond unserer Erde: die synchronisierte Rotation. So wie unser Mond der Erde immer nur dieselbe Seite zeigt, so zeigt Wolf 1061c seinem Zentralgestirn ebenso immer dieselbe Seite. Dies sorgt nicht nur für extrem heiße Temperaturen auf der ein und extrem niedrige Temperaturen auf der anderen Seite des Planeten, sondern auch für extreme Winde von mehreren hundert Kilometern pro Stunde. Unter diesen Bedingungen ist es schwer vorstellbar das sich auf Wolf 1061c komplexeres Leben entwickeln konnte.

Gibt es trotzdem Leben auf Wolf 1061c?

Die Astronomen wollen trotz der schlechten Umstände untersuchen ob sich auf dem Exoplaneten Leben entwickelt hat. Auch Forscher vom SETI-Institut suchen im Rahmen des METI-Projekts mit dem SETI-Observatorium in Boquete in Panama unter der Leitung von Laut Doug Vakoch nach Leben auf Wolf 1061c – bisher allerdings ohne Erfolg.

Folgen Sie uns
Oft gelesen